[Rezension]Marah Woolf – Götterfunke 2: Hasse mich nicht

 Marah Woolf
Götterfunke 2: Hasse mich nicht
Band 2

ISBN 978-3-7915-0041-6
Hardcover
18,99 €
ab 14 Jahren
Erschienen bei Dressler
Leseprobe

Inhalt:
Das neue Schuljahr beginnt und Jess ist froh das sie Cayden nicht mehr sehen muss. Doch dann steht er doch wieder vor ihr und sie muss sich wieder mit den Göttern auseinander setzen. Diese brauchen sie um Zeus Stellung halten zu können. Kann Jess Cayden wirklich hassen? Und wie soll es nun für sie weitergehen?

Meine Meinung:
Ich war sehr gespannt wie es mit in Götterfunke weiter geht. Schließlich gibt es hier eine Wette die läuft und ich konnte mir nach dem ersten Band kaum vorstellen das man diese unendlich mit den selben Figuren ausbauen kann.

Für den zweiten Band hat es auf jeden Fall noch gereicht. Ein kurzer Rückblick auf die Ereignisse hilft dem Leser wieder in die Geschichte rein zu finden. Ich hatte jedenfalls keine Probleme auch weil mir der vorherige Band sowieso noch recht präsent war.

Die Geschichte rund um Jess und die Götter ging spannend und fesselnd weiter. Ich habe jede freie Minute damit verbracht sie zu lesen um zu wissen wie dieser Band aus geht. Schade fand ich das Apoll doch recht wenig auftauchte. Der Fokus lag sehr auf Jess, Cayden, Zeus und Agrios. Apoll mutierte hier mehr zur Randfigur.

Es gab Momente in denen ich schon vorhersah was bald passieren wird. Anderes fand ich vollkommen überraschend. Das Ende dieses Bandes, zum Beispiel, hätte ich so nicht erwartet und macht noch neugieriger auf den Abschluss.

Die Figuren dagegen waren wenig überraschend. Jess himmelt wie fast alle Mädels Cayden an und hat Stress mit Robyn. Während ich ersteres nur bedingt verstehen konnte, hätte ich im Fall von Robyn nicht anders gehandelt. Dieses Mädchen brauchte einfach mal ein wenig Gegenwind und ich bin froh das sie diesen bekam.
Es gibt auch neue Figuren in der Geschichte, die mal mehr und mal weniger wichtig sind. Auf jeden Fall sind sie alle sehr einzigartig, so hatte ich gar keine Probleme mit den griechischen Namen.

Der dritte und Finale Band „Verlasse mich nicht“ kann man schon anlesen. Dieser erscheint im Frühjahr und wird garantiert gelesen. Nicht nur weil ich wissen will wie es ausgeht, sondern auch weil ich finde das man herrlich eintauchen kann in die Welt von Götterfunke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.