[Rezi-Splitter] Caragh O´Brien – Das Land der verlorenen Träume

Caragh O´Brien
Das Land der verlorenen Träume
ISBN 978-3-453-26728-2
Gebundene Ausgabe
16,99 €
Erschienen bei Heyne

Achtung kann Spoiler zu Band 1 enthalten

Inhalt:
Gaia ist auf der Flucht mit ihrer Schwester. Allein und verlassen und am Ende ihrer Kräfte. Da kreuzt Peter ihren Weg. Er rettet sie und nimmt sie mit nach Sylum, der Ort in der er wohnt und wo wohl auch Gaias Großmutter das Oberhaupt war. Sie denkt sie ist am Ziel und nun wird es besser, aber zunächst muss sie fest stellen das sie vom Regen in die Traufe gekommen ist. Nur haben hier die Frauen die Macht.

Meine Meinung:
Das Land der verlorenen Träume baut direkt auf den ersten Band auf. Es gibt aber keinen Rückblick, so musste ich mich erstmal sammeln und wieder rein kommen. das gelang mir aber trotzdem recht gut, da dann auch recht schnell der erste Band wieder ins Gedächtnis kam.
Gaia wächst über sich hinaus in diesem Band und auch wenn sie was die Männer um sich rum unentschieden ist ist sie ansonsten sehr zielstrebig und  steht zu ihrem Wort. Sie versucht ihre Interessen durchzusetzen und beweist dabei Durchhaltevermögen.

Der Schreibstil ist auch hier wieder sehr flüssig. Die relativ große Schrift lässt die Seiten nur so dahinziehen und ruck zuck ist man am Ende des Buches. bis dahin ist man gespannt wie alles ausgehen wird. Denn auch wenn man als Leser hofft weiß man ja nicht ob es eintritt. Die Kapitel sind recht kurz gehalten und die Story birgt viel Unterhaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.