[Rezi-Splitter] Chevy Stevens – Never Knowing – Endlose Angst

Chevy Stevens
Never Knowing – Endlose Angst
ISBN 978-3-596-19274-8
Taschenbuch
8,99 €
Erschienen beim Fischer Verlag

Inhalt:
Sara wurde adoptiert, weiß aber das es so ist. In ihrer Adoptivfamilie fühlt sie sich ein wenig als Außenseiter und gerne würde sie wissen wer ihre leiblichen Eltern sind. Sie stellt Nachforschungen an und findet heraus das ihr Vater ein Serienkiller ist, der zudem noch auf freiem Fuß ist. Ist sie und ihre Familie nun in Gefahr?

Meine Meinung:
Never Knowing beginnt eher verhalten und erstmal recht unspektakulär. Steigert sich dann aber bis die Spannung zum Schluss kaum zum Aushalten ist.
Auch in dem zweiten Thriller von Chevy Stevens liest der Leser aus der Sicht der Therapeutin und die Protagonistin, in dem Fall Sara, erzählt was ihr widerfahren ist. Manchmal fand ich es schon etwas komisch. Ich bin mir nicht sicher ob jemand so ins Detail gehen würde wenn er der Therapeutin davon erzählt wie der Abend mit dem Verlobten gelaufen ist. Das sind aber nur Kleinigkeiten. Im Großen und Ganzen fand ich dieses Buch wirklich gut und konnte es am Ende nur widerwillig aus der Hand legen. Irgendwann packt einen die Geschichte und dann muss man weiter lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.