[Rezi-Splitter] Jennifer Wolf – Summer Boys 3

"buchhandel.de/Jennifer Wolf
Summer Boys <3
ISBN 978-3-646-60154-1
EBook
1,49 €
ab 14 Jahren
Erschienen bei Bittersweet

Inhalt:
Ian ist in Fynn verliebt, doch reden kann er darüber nur mit seinem Chatpartner in der Flirt-App. Keiner weiß das er schwul ist und so kann es auch bleiben, da Fynn als Hetero für Ian unerreichbar scheint. Dumm nur das er nun ein ganzes Wochenende auf engstem Raum mit ihm verbringen muss und noch nicht weiß wie er das überstehen soll ohne sich zu outen.

Meine Meinung:
Summer Boys klingt nach Strand und coolen gut aussehenden Jungs. Das alles bekommt man auch in dieser Kurzgeschichte, doch ganz anders als vielleicht erwartet.

Der Schreibstil machte es mir recht einfach direkt in der Geschichte drin zu sein und mich wohl zu fühlen. Die 84 Seiten ließen sich selbst über das Handy angenehm lesen und so flogen die Seiten dahin.

Die Geschichte ist etwas ungewöhnlicher im Jugendbuch-Bereich und macht doch hoffentlich Mut und Platz für Verständnis, für das „Anders“ sein, das Normal sein sollte. Homosexualität ist immer noch oft ein Tabuthema und ich finde gut das es hier aufgegriffen wird. Ganz bewusst habe ich mich für dieses Buch entschieden um zu lesen wie die Autorin dieses umgesetzt hat. Sie schreibt von der Angst von Ian nicht akzeptiert zu werden und diese Angst kann ich gut nachvollziehen. Als ich noch zur Schule ging hatte ich einen schwulen Freund und er wurde viel gemobbt. Ich würde mir wünschen das diese Kurzgeschichte ein paar Jugendliche dazu bringt anders über schwule oder lesbische Paare zu denken.

Die Figuren sind trotz der kurzen Geschichte mit viel Tiefe bedacht. Ian war mir direkt sympathisch und auch in seine Bedenken konnte ich mich rein versetzen. Seine beste Freundin Katrin ist frisch verliebt und für ihn wie eine Schwester. Sie ist auch der Typ den man sich als Freundin wünscht. Ihre Art wirkt locker, aber ihr Herz ist am rechten Fleck. Fynn lernt man an diesem Wochenende recht gut kennen. Er ist das genaue Gegenteil von Ian. Sehr offen und nicht so zurück gezogen.

Die Geschichte rund um die Flirt App ist gut integriert und lockert alles etwas aus mit den in Chat-Form geschrieben Passagen, doch wusste ist so direkt wo es drauf hinaus läuft und das schon nach wenigen Sätzen. Doch auch vorher war mir klar wie es am Ende sein wird. Die Geschichte ist von Beginn an Vorhersehbar, doch das störte nicht, weil die Autorin mich mit ihren Worten trotzdem fesselte und ich gerne diese ungewöhnliche Liebesgeschichte zu Ende lesen wollte

5buecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.