[Rezi-Splitter] Kenneth Oppel – Düsteres Verlangen

Kenneth Oppel
Düsteres Verlangen: Die wahre Geschichte des jungen Victor Frankenstein
ISBN 978-3-407-81121-9
Gebundene Ausgabe
16,95 €
Erschienen bei Beltz

Inhalt:
Victor und Konrad Frankenstein sind Zwillinge und lieben sich sehr. Nur ihre Cousine Elisabeth steht zwischen ihnen.
Konrad wird plötzlich krank. Was erst nach einer Erkältung aussieht stellt sich als womöglich tödliche Krankheit raus. Victor möchte seinen Bruder retten und begibt sich in die geheime Bibliothek, dort findet er ein Rezept das seinen Bruder retten könnte, doch die Zutaten zu besorgen gleicht einem Abenteuer auf Leben und Tod…

Meine Meinung:
Düsteres Verlangen erzählt von einem jungen Victor Frankenstein, der erst 15 Jahre alt ist und einen Zwillingsbruder hat. Man erlebt als Leser wie er neugierig wurde dem nahenden Tod wieder Leben einzuhauchen. Dabei setzt er sich über Verbote hinweg und bringt sich und seine Umgebung in Gefahr. Der Leser erlebt wie der Wahn seinen Anfang nimmt, denn er möchte gegenüber seinem Bruder auch mal der Bessere sein. Während Konrad immer und überall gut und allseits beliebt ist, fühlt sich Victor immer öfter zurück gesetzt. Mit seinem Plan seinen Bruder zu retten möchte er Elisabeth und auch allen anderen zeigen das er auch etwas kann.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. man mag das Buch kaum zur Seite legen und ist gespannt was als nächstes wohl passiert. die Spannung steigert sich von Kapitel zu Kapitel und gipfelt am Ende. es gibt aber auch genug Stellen um etwas durchzuatmen.

Der Altersangabe kann ich hier zustimmen. Jungen und auch Mädchen können hier ein tolles Abenteuer mit den Frankensteins erleben

Der Autor schafft es mich bis zum Schluss immer wieder zu überraschen und ich bin schon ganz gespannt wie das nächste Buch sein wird.

5buecher

2 Gedanken zu „[Rezi-Splitter] Kenneth Oppel – Düsteres Verlangen

  1. Oh schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Ich liebe Kenneth Oppel!!! Die Flügel- und die Wolkenreihe mag ich sogar noch einen Tick lieber als die beiden Frankenstein-Bände.

    • Ich habe gesehen das es noch viele Bände von Kenneth Oppel gibt und ich muss gestehen ich hätte es gar nicht gelesen hätte ich den zweiten Band nicht mit in einem gewonnenen Paket gehabt. Nun bin ich gespannt wie es weiter geht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.