[Rezi-Splitter] Kerstin Gier – Ehebrecher und andere Unschuldslämmer

Kerstin Gier
Ehebrecher und andere Unschuldslämmer
ISBN 978-3-404-14407-5
Taschenbuch
7,99 €
Erschienen bei Bastei Lübbe

Inhalt:
Louisa ist Studentin und wohnt mit ihrem Freund in Berlin. Erst stellt sie fest das sie schwanger ist und dann stirbt ihr Vater. Noch bevor sie das Thema Baby so richtig mit ihrem Freund besprechen kann muss sie in ihren Heimatort zu ihrer Mutter die sie nun braucht. Doch nach der Beerdigung verändern sich einige Frauen auf dem kleinen Dorf, auch ihre Mutter. Ob das mit dem neuen Pfarrer zu tun hat? Louisa bleibt um das ganze Debakel beobachten zu können.

Meine Meinung:
Wenn ich nun schreiben würde es ist ein typisches Kerstin gier Buch würde ich Lügen denn das ist es nicht. Den meisten Erwachsenen Frauen ist die Mütter Mafia der Autorin ein Begriff. Vielen anderen Erwachsenen und auch Jugendlichen die Edelstein Trilogie. Das dieses Buch nicht in die Fantasy Sparte gehört war mir schon längst klar, leider ist es aber auch nicht so gut wie die Mütter Mafia.

Es sprüht vor Kitsch und Verfehlungen. Vorurteilen die bestätigt werden und auch den üblichen Klischees. Sei es das eine Schwangerschaft im Studium mehr als ungelegen kommt oder das es immer lästernde neugierige Nachbarn gibt. Das die Verwandschaft schon beim Leichenschmaus das Erbe aufteilt oder das ein Gehbehinderter Mensch zum Ekel werden kann. All das kann man in diesem Buch erlesen.

Gut war das es stellenweise den Gier-Typische Humor beinhaltete. Einer der Gründe warum das Buch doch gut abgeschnitten hat bei mir, aber ich hätte mir mehr davon gewünscht und nicht so viel HIntenrum und so langatmige Stellen.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig wie gewohnt. Die Erzählperspektive wechselt immer zwischen den Protagonisten. Diese reichen von armer unterdrückter Frau bis zur Fremdgängerin zwecks Kinderwunsch.
Mir gab es zu viel negative Stimmung. Da konnten die schönen Szenen kaum Punkten.

Mein Fazit: Nett für zwischendurch, aber nicht der Überflieger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.