[Rezi-Splitter] Maggie Stiefvater – Ruht das Licht

Maggie Stiefvater
Ruht das Licht
ISBN 978-3-8390-0118-9
Gebundene Ausgabe
18,90 €
Erschienen bei Script5

Inhalt:
Sam ist nun kein Wolf mehr und kann selbst bei Kälte Mensch bleiben. Grace und er könnten im siebten Himmel schweben, wäre da nicht der Vater von Isabel der Jagd auf Wölfe macht und die Tatsache das es Grace immer schlechter geht und keiner weiß was sie hat….

Meine Meinung:
Ruht das Licht hat nun lange auf meinem SuB gelegen, trotzdem ist mir der Vorgänger Nach dem Sommer noch sehr gut in Erinnerung. mit seinem Schreibstil, mit der zauberhaften Geschichte und dem wunderschönen Ende. Ruht das Licht setzt dort an und geht nahtlos weiter. Der Schreibstil bleibt so schön locker das man durch fliegt. Aber die Geschichte ist nicht mehr ganz so zauberhaft. Man merkt schon das die Beiden Sam und Grace verliebt sind, aber man merkt durch die Geschehnisse kaum wie glücklich sie darüber sind oder sein müssten. Überhaupt kommen sie zwar vor, aber treten doch etwas in den Hintergrund. Im Vordergrund sind Isabel und Cole. Isabel kannte ich noch durch Band 1, Cole ist ein neuer Wolf. Er macht es schwer ihn sympathisch zu finden.
So ist Ruht das Licht auch weniger eine Geschichte von Sam und Grace sondern eher von Isabel und Cole. Erzählt wird sie im Wechsel zwischen den Vieren und so richtig fesselnd wurde sie für mich erst zum Ende hin.
Der dritte Band steht schon in meinem Regal, mal schauen wann der gelesen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.