[Rezi-Splitter] Micha Krämer – Tod im Lokschuppen

Micha Krämer
Tod im Lokschuppen
ISBN 978-3-942256-04-9
Taschenbuch
9,95 €
Erschienen bei amadeusmedien

Inhalt:
Nina hat sich von Köln in das kleine Betzdorf versetzen lassen. Der erste Fall ist ein grausamer Mord an einem Geschäftsmann. Winfiried Schmitz ist nicht nur beliebt und es gibt einige mögliche Tatverdächtige. Als kurz darauf dann noch der Pfarrer tot aufgefunden wird steht fest das es nicht unbedingt persönliche Feinde von Schmitz die Täter sein müssen….

Meine Meinung:
Tod im Lokschuppen ist ein sehr unterhaltsamer und spannender Krimi. Verschnaufpausen gibt es kaum in diesem 300 Seiten starken Buch. Micha Krämer hat sympathische und charakterstarke Figuren erschaffen, der Plot ist äußerst interessant und es gibt viele Wendungen und Überraschungen die dieses Buch spannend gestalten. Für mich ein Krimi für zwischendurch den ich gerne weiter empfehle.
Das Ende ist überraschend und gut. Alles wird irgendwie geklärt und auch die private Seite wird im Epilog abgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.