[Rezi Splitter] Patricia Schröder – Meeresflüstern

Patricia Schröder
Meeresflüstern
ISBN 978-3-649-60319-1
Gebundene Ausgabe
16,95 €
Erschienen bei Coppenrath

Inhalt:
Elodie hat eine schwere Zeit hinter sich und um zu sich selbst zu finden reist sie zu ihrer Großtante nach Guenrnsey. Dort wird sie freundlich empfangen und lernt gleich ein paar junge Leute kennen. Dann wird eines der Mädchen die Elodie kennen gelernt hat tot aufgefunden und die Todesumstände sind sehr mysteriös. Aber nicht nur das sie lernt Leute kennen die scheinen nicht normal zu sein, sie bewegen sich anders auch das verwundert Elodie sehr. Dazu kommen noch ihre Träume in denen sie von einem jungen Mann träumt zu dem sie sich hingezogen fühlt.

Meine Meinung:
Meeresflüstern war ein buch von dem ich so viel Gutes gehört habe und als es heute an der Reihe war, war ich sehr gespannt darauf ob es auch mich so begeistern kann.
Und um es direkt zu sagen, ja es konnte schon irgendwie. Es war eine romantische Geschichte mit ein wenig magischem und auch ein bisschen Krimi. Vereint in einem jugendbuch bei dem die meisten Mädchen wohl das schwärmen anfangen, vor allem wenn man anfängt sich die männlichen Charaktere vorzustellen. Toll finde ich allerdings auch das auch Minderheiten eine tragende Rolle hatten. Ashton hat Tourette und auch wenn es vielleicht beim lesen etwas seltsam anmutet wenn er mit seinen Ausdrücken um sich schmeißt finde ich es gut das ein wenig drauf aufmerksam gemacht wird. Das diese Leute eben ganz normale Menschen sind mit einem Tik den sie selber nicht wollen und bestimmt mehr wie unangenehm sind.
An diesem Buch fehlt es an nichts, ab und an fand ich es etwas langatmig, aber da kann man gut drüber hinwegsehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.