[Rezi-Splitter] Tamina Berger – Frostengel

Tamina Berger
Frostengel
ISBN 978-3-401-06808-4
Klappenbroschur
9,99 €
Erschienen bei Arena

Inhalt:
Erst wird Melissa tot aufgefunden, sie soll Selbstmord begangen haben, dann stirbt Theresas Freundin Julia bei einem Unfall. Doch sie kann das nicht glauben, auch wenn alles auf einen Unfall hindeutet. Was hat sie an dieser Brücke gemacht? War sie alleine?

Meine Meinung:
Dieses Buch lag nun schon länger auf meinem SuB. ich mag die Erwachsenenthriller von Valentina Berger die unter dem Pseudonym Tamina Berger die Jugendthriller schreibt. So blieb nicht aus das ich dieses Buch lesen wollte.

Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar. Man merkt das Jugendbuch an der Sprache, die wie ich finde schon einen leicht jugendlichen Touch hat, aber auch an der Einfachheit des Plots. Das bedeutet aber nicht, dass das Buch vorhersehbar ist. Bis ich drauf kam was hinter all dem steckt bzw. wer hat schon ein bisschen gedauert.
Eine Spannung ist recht schnell da und lässt auch nicht nach. Die Kapitel sind kurz gehalten und mit knapp 300 Seiten greift man gerne zu diesem Buch. ich denke das ist auch bei lesefreudigen Jugendlichen so

Die Protagonisten werden einem recht schnell sympathisch und haben auch eine gewisse Tiefe.
Theresa hat es zu Hause nicht leicht und Julia war ihre beste Freundin. Sie wurden schon als Zwillinge bezeichnet. Nun muss sie nicht nur alles zu Hause auf die Reihe bekommen sondern fragt sich noch warum Julia gestorben ist und geht dem nach. Dabei geht sie recht logisch vor.

Mein Fazit: Ich kann dieses Buch guten Gewissens Jugendlichen ab 12 empfehlen. Es gibt keine ausufernde Sexszenen und auch die Verbrechen werden nicht blutig beschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.