[Rezi-Splitter] Tanja Voosen – Wir sehen uns gestern

9783646601060 Tanja Voosen
Wir sehen uns gestern
ISBN 978-3-646-60106-0
EBook
1,49 €
ab 14 Jahren
Erschienen bei Bittersweet

Inhalt:
Mallory spart auf ihr erstes Auto, doch die Zeit wird knapp und um schneller an Geld zu kommen hilft sie ihrer Grandma beim Dachboden entrümpeln. Dort findet sie ihre alten Tagebücher. Ihre Grandma schlägt vor daraus auf einem Diary Slam vorzulesen um das Rest Geld zu bekommen. Mallory ist es unangenehm stimmt aber zu ohne zu ahnen wer ihr da zuhört.

Meine Meinung:
Wir sehen uns gestern ist die letzte von den insgesamt sechs ersten Geschichten die hier ankamen. Sechs Kurzgeschichten die unterschiedlicher nicht sein konnten und mich alle begeistern konnten.

Wir sehen uns gestern kann sich dort einreihen. Mit einem leicht zu lesendem Schreibstil und einer interessanten Teeniegeschichte konnte Tanja Voosen mich fesseln. Die Geschichte hat nur 72 Seiten, aber in diesen wenigen Seiten steckt viel Geschichte.
Der Umstand das Mallory ihr Tagebuch vorliest das sie mit zwölf geschrieben hat klingt schon recht witzig. Ich würde sowas niemals machen für kein Geld der Welt. Das es dann noch ungeahnte Zuhörer gibt macht die Sache nur noch schlimmer.
Die Figuren sind sympathisch und sehr geradlinig. Hier und da gab es Stellen die ich Vorausahnte aber auch Stellen die ich ein wenig zu viel fand. Die Schwester und ihre Rolle fand ich weitestgehend unwichtig, aber das ist Ansichtssache.
Insgesamt hat mir das Lesen dieser Kurzgeschichte, mit Witz, Charme und ein wenig Liebe viel Freude bereitet.

4buecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.