[Rezi-Splitter] Tess Gerritsen – Todsünde

Tess Gerritsen
Todsünde
ISBN 978-3-442-36459-0
Taschenbuch
8,95 €
Erschienen bei Blanvalet

Inhalt:
In einem Kloster wird die Leiche einer jungen Nonne gefunden. Als sie obduziert wird stellt Maura Isles fest das sie ein Kind geboren hat. Nur wo ist dieses Kind? Ist das der Grund warum sie brutal erschlagen wurde?

Meine Meinung:
Todsünde ist der dritte Band der Rizzoli & Isles Reihe und vollkommen unabhängig von den Vorgängern. Soll heißen man muss die beiden ersten nicht kennen um hier dran Spaß zu haben. Der Fall steht für sich alleine und hat auch nichts mit den vorherigen Fällen zu tun, was ja bei Der Meister etwas anders war. Nur das Privatleben der beiden Frauen ist auf die Fortsetzung aufgebaut. Aber das ist für das Verständnis nicht so wichtig als das man nicht als Quereinsteiger lesen könnte.

Der Fall klingt etwas ungewöhnlich. Eine Novizin wird tot und eine andere Schwester wird schwer verletzt in einer Kapelle gefunden. Die junge Novizin war schwanger, das Kind ist aber zunächst nirgends zu finden. Der Fall steht lange Zeit für sich alleine. Wer den Rückentext liest liest schon von Ereignissen die erst weit in der zweiten Hälfte geschehen und mit denen der Fall eine neue Richtung bekommen. Bis dahin ist es ein großes Rätselraten warum der Täter die Frauen attackiert hat. Eine Spannung ist eindeutig vorhanden und es ist wieder einer der Romane durch die ich nur so durch fliege.

Am Ende ist auch dieser Fall abgeschlossen, wenn auch mit einer überraschenden Auflösung. Die Reihe geht allerdings weiter und schon alleine um zu lesen wie es Privat bei Rizzoli weiter geht werde ich die Fortsetzung lesen. Ganz abgesehen davon das alle Teile schon bei mir rumsubben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.