[Statistik] Mein Bücherjahr 2016

Es wird Zeit für die Statistik des Jahres 2016. Der Abschluss meines Bücherjahres in dem ich alles noch ein wenig Revue passieren lasse. Gefühlt war es eine schlechtes Jahr für meinen SuB. Er wuchs fast stetig an und ich kam nicht so viel zum Lesen wie es nötig gewesen wäre für meine Bücher. Doch es war ein Jahr der vielen Schicksalsschläge und auch ein Jahr in dem mich die erste Leseflaute erreichte. Ich denke ich habe ihr ein wenig entgegen wirken können und doch hatte sie Auswirkungen bis zum Ende des Jahres.
Ich will gar nicht behaupten das es dieses Jahr besser wird, denn für mich ist es trotzdem gut so. Außerdem weiß man nie was kommt und so kann ich mir nur vornehmen zurückhaltender zu sein bei neuen Büchern und mehr von meinem Alt-SuB zu lesen. Das habe ich dieses Jahr auch schon gemacht so dass ich schon wieder ein wenig abbauen konnte. Jedoch leider ohne wirkliche Wertung, weil viele Bücher einfach nicht mehr meinem Geschmack entsprechen.

Wenn ich nach meiner Statistik gehe müssten in meinem Regal 411 ungelesene Bücher stehen. Das ist allerdings nicht der Fall. In meiner Tabelle stehen nie die abgebrochenen oder aussortierten Bücher drin. So sind es 100 Bücher weniger die wirklich im Regal stehen. 310 ist trotzdem eine stolze Zahl. Einen Teil habe ich aussortiert weil sie mich nicht mehr interessierten. 35 Bücher habe ich angelesen und habe fest gestellt das sie nicht dem entsprechen was ich erhofft hatte. Manch ein Buch ist dann auch daraufhin aus dem Regal verschwunden weil es eine Reihe war. Wie macht ihr das?

Wie ihr schon an der Tabelle seht ging die Zahl der gelesenen Seiten stetig nach unten und auch mit den Büchern sah es nicht viel besser aus.
Ich habe insgesamt 138 Bücher beendet, das waren 46542 Seiten, gute 10000 Seiten weniger wie 2015, das sind schon eine Menge Bücher die gelesen wurden, aber auch eine Menge weniger wie im Vorjahr. Es waren durchschnittlich 337 Seiten pro Buch und 3878 Seiten pro Monat. Ich glaube den Titel Vielleser darf ich langsam ablegen ^^.
Die meisten Bücher habe ich wieder im Mai gelesen: 19 Stück waren es. Ein Monat in dem meine Leselust wohl wie die Sonnenstrahlen kommt. So ist es kaum verwunderlich das ich im Mai, mit 6542 auch die meisten Seiten gelesen habe.
Die wenigsten Bücher habe ich im April und im November gelesen. Es waren acht Bücher und doch nicht die wenigsten Seiten. Die gab es im Dezember, gerade Mal 2515 Seiten. Hier gab es viel zu verarbeiten und die Weihnachtszeit zollte ihren Tribut.
Am Ende des Jahres stehen 310 Bücher in meinem Regal, 30 mehr wie im Jahr davor.

Ich bin trotzdem nicht unzufrieden. Ich war direkt auf beiden Messen, in Leipzig und in Frankfurt. Es gab einige wunderschöne Erlebnisse die mit Büchern zu tun haben. Gerade auf der Frankfurter Buchmesse gab es tolle Begegnungen. Es gab viele wunderbare Bücher die ich gelesen habe und auch einige tolle Neuzugänge (sonst wäre der SuB ja nicht gestiegen ^^)

Rezensionsexemplare: Ich habe Mitte des Jahres entschieden mich was Rezensionsexemplare angeht etwas zurück zu nehmen und frage nur noch ganz selten etwas an. Es kamen ein paar Überraschungsbücher hier an, aber ich versuche es in einem kleinen Rahmen zu halten, wenn mir das auch recht schwer fällt bei den vielen tollen Neuerscheinungen. 116 REs gab es und wieder ist die Zahl rückläufig, was wohl auch mit meiner Entscheidung zu tun hat.

Leserunden: Hier waren es drei Stück. Eine bei Katze mit Buch, zwei bei der Leserwelt. Zwei Bücher bekam ich gestellt, eins habe ich mir selber gekauft weil ich gerne teilnehmen wollte. Ich lese immer noch gerne in einer Runde, allerdings war das letzte halbe Jahr so chaotisch das ich nie wusste ob es von der Zeit her klappt und so habe ich mich oft gar nicht erst beworben.

Gekauft: Aus meinem Vorhaben jeden Monat ein Buch zu kaufen wurde leider nichts. Nicht weil ich nicht wirklich gewollt hätte, doch wenn der SuB eh schon stetig ansteigt muss ich ja nicht noch mehr Bücher einstauben lassen. So waren es 9 Bücher die ich gekauft habe, die aber bisher nur zum Teil gelesen worden sind.

Getauscht: Der wohl größte Batzen mittlerweile. Zwei Tauschpakete mache ich mit und die Verleitung ist groß, das bedeutet 90 Bücher durften so hier einziehen. Nicht nur durch die Tauschpakete sondern auch durch Tauschticket, auch wenn ich mich auch da schon sehr zurück halte. Ich kann eh nicht alles auf einmal lesen ^^ Übrigens werden die Tauschpakete weiter laufen. Jedoch werde ich auch da sorgsamer auswählen, da ich gemerkt habe das wenn ich ein Buch so nicht auf dem Schirm hatte es mir auch nicht unbedingt gefällt wenn ich es dann aus dem Paket bekomme. Viele Bücher aus den Paketen wurden von mir abgebrochen oder auch wieder raus sortiert. So werde ich nur noch Wunschbücher entnehmen und mich nur noch selten auf etwas Neues einlassen.

Geliehen: Hier gibt es auch eine relativ kleinen Wert. In der Bücherei war ich schon länger nicht mehr und wenn ich mir Bücher leihe kommen sie von meiner Freundin Steffi. Da sie aber auch im Alltag sehr eingespannt ist kommt das Lesen dort auch zu kurz und es gibt nicht viel zum Ausleihen. Ich finde es nicht weiter schlimm. erklärt eben nur die geringe Anzahl von 10 Bücher, von dem eins noch von meiner Tochter ist.

Gewonnen: Der niedrigste Wert ist der Wert der gewonnenen Bücher. Ich weiß das noch zwei Bücher von Adventskalendern ausstehen, aber ich mache im Rest der Zeit nur wenige Gewinnspiele mit. Vielleicht habe ich auch schon einige Male gewonnen und habe es nicht mitbekommen weil ich vergessen habe nochmal nachzuschauen. So sind es nur 8 Bücher, oder immerhin acht Bücher, denn wenn man selten teilnimmt kann man auch nicht gewinnen.

Geschenkt: Nun schon zum letzten Wert für die Neuzugänge. Geschenkte Bücher sind doch mitunter die schönsten Bücher, denn es ist nicht nur so das man neuen Lesestoff bekommt. Es gibt jemand der sich die Gedanken dazu gemacht hat. Ich wichtel gerne und so kamen da schon ein paar Bücher zusammen. Dann noch die Buchmessen in Leipzig und Frankfurt auf denen es auch Buchgeschenke gab. Ganz besonders sind dann neben den Wichtelgeschenken die Buchgeschenke die aus dem Nichts kamen. So im Dezember von einem Spielkollegen, der mir neben leckeren selbstgemachten Pralinen ein Buch mit schickte. es war nicht das einzige geschenkte Buch, aber das letzte das ich bekam. Insgesamt kamen 36 Bücher für mich hier an. Vom Wichteln, von lieben Buchmenschen, von WasliestDu in Form der Prämien und als Überraschung von meinem Spielkollegen. Danke

Danke aber auch an meine Leser. Ich habe aktuell 374 Follower bei Facebook, 4 bei WordPress, 32 bei Bloglovin, 364 bei Twitter und 60 Abonnenten bei Instagram, wo ich seit ein paar Wochen bin. Gewiss wird es einige Überschneidungen geben, doch trotzdem freue ich mich über jede dieser Zahlen, ist sie auch noch so klein. Der Stand von 374 Followern bei Facebook hält sich schon eine ganze Weile es springt mal einer ab und dann kommt wieder ein Leser dazu. Doch auch das stört mich nicht. Ich freue mich über meine Stammleser und Stamm Kommentierer: Veronika, Mel und auch Sabine die trotz Widrigkeiten Kommentare hinterlassen. Neben den dreien waren 11687 Besucher auf meinem Blog. Am meisten besucht wurde Medimops und der Zustand der Bücher, ein Beitrag der wirklich schon alt ist ^^ dicht gefolgt von der Rezension zu Christoph Wortberg – Der Ernst des Lebens macht auch keinen Spaß und unsere neue IKEA Küche. Es gab 74 Likes und 264 Kommentare. Ich danke Euch herzlich dafür.

Ganz am Ende möchte ich Euch noch meine Highlights des Jahres präsentieren. Es gab tatsächlich jeden Monat mindestens ein Buch das heraus stach und das zum Highlight gekürt werden konnte

Januar: Die Nacht schreibt uns neu von Dani Atkins -> Rezension
Februar: Infernale 1 von Sophie Jordan -> Rezension gab es hier keine
März: Der Ruf des Henkers von Björn Springorum -> Rezension
April: Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag -> Rezension
Mai: Die Zucht von Andreas Winkelmann -> Rezension gab es hier keine
Juni: Tod in Rot von Micha Krämer -> Rezension
Juli: Seit ich dich gefunden habe von Kat French -> Rezension
August: Gefangen zwischen den Welten von Sara Oliver -> Rezension
September: Wenn du vergisst von Heidrun Wagner -> Rezension
Oktober: Die Chroniken der Windträume von Jando -> Rezension
November: Kräherwald von Sina Beerwald -> Rezension
Dezember: Weihnachtspunsch und Rentierpulli von Debbie Johnson -> Rezension

Mein absolutes Jahreshighlight war Die Chroniken der Windträume von Jando. Auch weil wir viele Schicksalsschläge hinnehmen mussten und das Buch sehr berührt und wieder aufbaut.

Am Ende Danke das ihr bis hierher durchgehalten habt. Das ihr mich immer wieder auf meine Buchreise begleitet mit Kommentaren und auch Likes. Das ich so liebe Menschen durch meinen Blog kennen lernen durfte. Menschen de für mich zum Teil mehr wie nur Bekannte aus dem Netz sind.
Danke auch an Autoren und Verlage das ihr mich unterstützt. Ich könnte vom letztern Wert ausgehend meinen Blog nun auch ohne Eure Unterstützung zwei Jahre am Laufen halten. Es wäre jedoch nicht das Gleiche und ist auch nicht das was ich möchte.
Danke für tolle Geschichten, noch tollere Kommentare und ein schönes Bücherjahr.

6 Gedanken zu „[Statistik] Mein Bücherjahr 2016

  1. Hey Natalie,

    Ich glaube, du musst den Titel „Vielleser“ auf jeden Fall behalten. Ich dachte auch mal, dass ich viel lese, aber im Vergleich mit dir, komme ich da nicht ran.

    Ich drück dich!!! Das Jahr war zwar schwierig, aber du hast es trotzdem ganz positiv rüber gebracht.

    Lg Mel

    • Hey
      gibt es eine Steigerung von Vielleser? Weiß nicht. im Prinzip auch nicht ganz so wichtig.
      Ja ein schwieriges Jahr und doch sehe ich positiv in die Zukunft 😉 Nie den Kopf hängen lassen

      LG Natalie

  2. Liebe Natalie,
    also, meiner Ansicht nach darfst du dich mit über 45.000 gelesenen Seiten durchaus zu den Viellesern zählen. Ich war schon ganz stolz, dass ich über 20.000 geschafft habe. Über 40.000 ist völlig utopisch für mich.
    Zu meinen Highlights gehören die Chroniken der Windträume in 2016 auch. Ein wunderbares Buch mit einer berührenden Geschichte und wunderschönen Zeichnungen, die sich richtig Klasse in die Geschichte einfügen und sie noch unterstreichen.
    ich wünsche dir ein wunderbares Lesejahr 2017
    LG
    Yvonne

    • Liebe Yvonne
      Okay ich gebe mich geschlagen 😉 Dann zähle ich wohl noch zu den Viellesern 😉 ICh finde eigentlich ist es auch egal wieviel man liest solange man Spaß dran hat

      Ich wünsche Dir auch ein tolles Lesejahr und einen guten Start mit Deinem neuen Blog

  3. Ich zähl ja nur so für mich, führe keine wirklichen Statistiken. Von daher finde ich die Zahlen beeindruckend. Auf in ein neues , hoffentlich positives Jahr! Und vielleicht sehen wir uns ja diesmal bei der FBM :*

    Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.