[Zuwachs] KW 26

IMG_3893 Heute kommt endlich der Zuwachs der letzten Woche, gar des letzten Monats, denn der Hauptteil ist noch aus dem Juni. Es gab ein paar unschöne Nachrichten die letzten Wochen die dafür sorgten das mein SuB nicht sank sondern nur stieg. Ich hoffe aber das wir alle nun ein wenig zur Ruhe kommen können und all das verarbeiten können, dann klappt es irgendwann auch wieder mit dem Lesen und vor allem wichtig für Euch: mit dem Rezensieren 😉

Im Juni kamen noch:
Eigentlich bist du gar nicht mein Typ von Anna Bell (RE)
I am Death – der Totmacher von Chris Carter (GT)
Eismädchen von Kate Rhodes (GT)

Im Juli kam bisher:
Nur über deine Leiche von Dan Wells (GT)

John Cleaver arbeitet für das FBI, doch er ist nicht einfach ein Ermittler. Er ist achtzehn Jahre alt, kann Dämonen sehen und er ist ein Killer … Längst weiß die Regierung, dass uralte dämonische Mächte unter uns weilen. Ein Spezialteam des FBI hat die Aufgabe, die dunklen Feinde zu vernichten. Immer wieder gelang es John und seinem Team bislang, die Dämonen zur Strecke zu bringen. Doch diesmal ist alles anders – denn der grausame Mörder verfügt über ungeahnte Kräfte und kommt John gefährlich nahe …

Ein romantischer, humorvoller und moderner Liebes-Roman über die Geheimnisse der Liebe, die positive Energie von To-Do-Listen und der Erkenntnis, dass wir nur glücklich werden, wenn wir unseren eigenen Träumen folgen. Das perfekte Sommer-Lesevergnügen!

Abi ist sich sicher, in Joseph ihren Traummann gefunden zu haben. Mit ihm möchte sie alt werden und den Sonnenuntergang in Portsmouth beobachten. Joseph sieht das allerdings etwas anders und verlässt Abi von einem Tag auf den anderen mit der Begründung, sie seien zu verschieden. Abi ist am Boden zerstört und hofft, dass Joseph wieder zur Besinnung kommt. Als er ihr wenige Tage später allerdings eine Kiste mit ihren Sachen vor die Tür stellt, ist es amtlich: Er will nichts mehr mit ihr zu tun haben.
In der Kiste findet Abi eine Bucket-List von Joseph, die sie nie zuvor gesehen hat: „Zehn Dinge, die ich vor meinem 40. Geburtstag getan haben möchte.“ Abi ist sich sicher: Wenn sie die Punkte auf Josephs Liste abarbeitet, wird er erkennen, dass sie die perfekte Frau für ihn ist.
Dummerweise muss man ein sportbegeisterter Adrenalin-Junkie sein, um dabei zumindest ein bisschen Spaß zu haben. Surfen, mit dem Fahrrad an einem Tag um eine Insel radeln, Berge erklimmen und den höchsten Turm der Stadt besteigen? Oh Gott, denkt Abi und spürt, wie ihre Knie allein beim Gedanken daran weich werden. Doch sie gibt nicht auf und nimmt all ihren Mut zusammen. Alte und neue Freunde unterstützen sie, und so wächst Abi mit jeder kleinen und großen Herausforderung ein Stück weit mehr über sich hinaus. Sie ist mutig, verlässt ihre Komfortzone und überwindet Unsicherheiten. Als sie sich schließlich ihrer größten Angst – der Höhe – stellt, erkennt Abi, dass sie nur dann wirklich glücklich wird, wenn sie ihre eigenen Träume lebt. Und in denen spielt Joseph plötzlich gar keine Hauptrolle mehr …

Denn ich bin der Tod … Eine brutal zugerichtete Leiche wird vor dem Los Angeles International Airport gefunden. Sie wurde wie ein Pentagramm in Menschenform hindrapiert. In ihrem Hals steckt ein Zettel mit einer Botschaft: Ich bin der Tod. Detective Robert Hunter ist sich sicher, den Mörder zu kennen. Doch langsam kommt ihm der Verdacht, dass er den Falschen jagt. Und der wahre Täter ein Geheimnis verbirgt, so entsetzlich, dass kein Mord seinen Hunger nach fremdem Leid jemals stillen kann.

Eisiger Winter in London. Ein Serientäter tötet kleine Mädchen. Sein Muster: dasselbe wie das des berüchtigten Mörders Kinsella, der seit fast zwanzig Jahren im Gefängnis sitzt. Psychologin Alice Quentin braucht Kinsellas Hilfe. Denn noch besteht die Chance, das letzte Opfer aus seinem eisigen Käfig zu retten. Aber der Preis ist hoch. Vielleicht zu hoch. Bei ihren Besuchen im Hochsicherheitsgefängnis hat sie das Gefühl, von den Mauern erdrückt zu werden. Die Gespräche mit Kinsella konfrontieren Alice mit ihren geheimsten Ängsten. Und vor dem einsam gelegenen Cottage, in dem sie wohnt, tauchen plötzlich unheimliche Fußspuren auf. Langsam schließt sich die Schlinge um Alice …

2 Gedanken zu „[Zuwachs] KW 26

  1. „Eigentlich bist du gar nicht mein Typ“ hat mich nicht so ganz überzeugt. Ich fand es eher mittelmäßig. Es war mir zu vorhersehbar. Und die Hauptprotagonistin war mir zu naiv und klischeehaft dargestellt.
    Ich bin sehr gespannt wie es dir gefällt, denn die Rezensionen sind überwiegend sehr gut.
    Eismädchen habe ich auch gelesen und ich fand es richtig gut und spannend.

    • Ohje da bin ich ja dann mal gespannt. Ich habe lange überlegt ob ich es überhaupt nehmen soll.
      Bei Eismädchen habe ich einen der Vorgänger bereits gelesen. Wobei mir Thriller momentan ja nicht so leicht fallen irgendwie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.