[Zuwachs] KW 3

Was soll ich sagen auch diese Woche gab es Bücherzuwachs. Eve & Caleb habe ich bisher durchwachsene Meinungen gehört. Ich habe es für eine Leserunde bei Lies & Lausch gewonnen und bin gespannt. Rachekind lese ich als Nächstes für eine Leserunde bei Lovelybooks. Ich freue mich total das dieses Buch so schnell bei mir einziehen durfte. Ich guck mal, ob du in der Küche liegst ist ein Wanderbuch und genau das Richtige fürs Bad 😉

Eve & Caleb: Wo Licht war von Anna Carey (LR,GW)
Rachekind von Janet Clark (RE)
Ich guck mal, ob du in der Küche liegst (WB)

Wie überlebst du, wenn du vor allem fliehen musst, was du kennst? Seit ihre Mutter während der Großen Seuche vor 16 Jahren gestorben ist, lebt Eve in einem Mädcheninternat. Hier wird sie zu einem wertvollen Mitglied der neuen Gesellschaft ausgebildet glaubt sie zumindest. Als Eve erkennt, wie sehr sie und die anderen Mädchen ausgebeutet werden sollen, flieht sie. Doch auf ein Überleben in der Wildnis und auf die Flucht vor den Soldaten des Neuen Amerikas ist Eve nicht vorbereitet. Unerwartet hilft ihr Caleb, ein junger Rebell. Kann Eve ihm trauen? Sie weiß, die Soldaten werden die Suche nicht aufgeben, und Caleb ist ihre einzige Möglichkeit zu überleben. Sie muss ihr Leben in die Hände eines Fremden legen. Wo Licht war ist der erste Band der Eve & Caleb-Trilogie.

Hannas Mann Steve verschwindet spurlos. Hanna ist sich sicher, dass etwas Schlimmes passiert ist, doch niemand glaubt ihr, bis ihre einjährige Tochter Lilou fast entführt wird. Als Lilou sich immer mehr verändert, scheint es, als stehe sie in Kontakt mit ihrem Vater. Hanna begreift, dass dies ihre einzige Chance ist, Antworten zu bekommen, da ihre verzweifelte Suche bislang nur eines zutage förderte: Der Mann, den sie unter dem Namen Steve Warrington kennen und lieben lernte, hat offiziell nie existiert. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit und begibt sich dabei in tödliche Gefahr …

Weißt du noch, was du letzte Nacht getan hast?

Wer bei dieser Frage ins Schwitzen kommt, sollte einen Blick in dieses Buch werfen. Es versammelt besonders originelle, witzige und absurde SMS, an die sich manchmal weder Absender noch Empfänger erinnern können – und wollen. Doch seien wir ehrlich: Gerade das macht ihren Reiz aus.

8:03

Krasser Abend gestern! Wie hast du es noch heim geschafft?

8:05

Ich lieg bei dir im Keller …

2:37

Sehr geehrte Frau S., können Sie Ihren Sohn bitte am Arnulfsplatz abholen, er kann nicht mehr gehen und ist ein wenig nervig. Mit freundlichen Grüßen, der Türsteher

2:15

Alter, bin kurz davor, Freds Schwester zu knallen!

2:17

Das glaub ich eher nicht. Liebe Grüße, Freds Schwester.

4:43

Wo bist du?!

4:50

Versteck mich hier in den Büschen. Da sind so Typen mit Taschenlampen, die mich suchen! Hilf mir!!!

4:51

Das sind wir!

Nach den Bestsellern «Du hast mich auf dem Balkon vergessen» und «Ist meine Hose noch bei euch?» schicken Anna Koch und Axel Lilienblum ihre Leser bereits zum dritten Mal auf eine Reise durch die lustigsten und schönsten SMS-Nachrichten des letzten Jahres. Auf ihrer Website SMSvonGesternNacht.de sammeln sie seit 2009 kryptische Dialoge, fehlgeleitete Liebesbotschaften und andere Skurrilitäten aus dem Alltag der «Mobile Generation». Mit einer Auswahl aus Zehntausenden anonymer Einsendungen führt das vorliegende Buch wieder durch vierundzwanzig amüsante Stunden voller Geschichten, die das Leben selbst schrieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.