[Zuwachs] KW 4

Diese Woche kam nicht viel an, aber immerhin kam etwas an und ich kann ja nicht immer mehr bekommen als ich dann lesen kann. Von daher bin ich vollkommen zufrieden, denn so konnte ich meinen SuB ein wenig abbauen. Hat doch auch etwas für sich solange die Regale nicht zu leer werden. Diese Woche gab es also drei Bücher, zwei bekam ich von der lieben Ela geschenkt, eins ist ein Wanderbuch

Infiziert von Scott Sigler (GS)
Der Venuspakt von Jeanine Krock (GS)
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Zum Glück bin ich keins von Elton (WB)

Eine Tochter des Lichts verliebt sich in einen Krieger der Dunkelheit – hinreißend romantisch! Nuriya ist ein Feenkind, eine Tochter des Lichts, doch sie will mit der Magie ihrer Vorfahren nichts zu tun haben. Als sie den Blick eines Fremden spürt, ahnt sie sofort, dass diese Begegnung ihr Leben auf den Kopf stellen wird. Kieran raubt ihr mit seiner sinnlichen Ausstrahlung den Atem, doch er ist ein Vampir und gehört der Welt der Dunkelheit an. Seit Jahrhunderten arbeitet der Krieger als Auftragskiller und tötet jeden, der es wagt, die magische Ordnung zu stören. Aber dann verstößt er selbst gegen die Regeln, denn die widerspenstige Feentochter hat längst sein Herz geraubt …

„FM 92,5 – Hörertelefon. Worüber möchten Sie sprechen?“ – „Ich habe sie alle umgebracht.“

Die Epidemologin Margaret Montoya wird bei der CIA mit einer seltsamen Krankheit konfrontiert. Aufgrund eines unbekannten Erregers verwandeln sich normale Menschen in Psychopathen, die ihre Familien töten und sich selbst auf grauenerregende Weise umbringen. Montoya und die US-Regierung glauben zunächst an eine terroristische Attacke mit einer neuartigen Biowaffe, doch die Wahrheit ist noch viel alarmierender …

„Ich bin einfach nur ich!“ Elton

„Ich bin Elton, etwas zu klein für mein Gewicht und es gibt viele, die sehen besser aus. Ich bin nicht klüger als man sein muss, kann nicht singen, spiele aber ganz gut Fußball. Gerne auf dem Platz, lieber noch auf dem Sofa an der Konsole. Unschlagbar bin ich im Grillen. Alles ganz normal!? Nein. Jeder kennt mich. Ich gebe Autogramme und trete in Stadien auf. Ich bin ganz normal und trotzdem Elton!“

Mit Normalität zum Erfolg. In Zeiten von Schönheitswahn und durchgeplanten Karrieren zeigt Elton in Geschichten aus seinem Alltag, wie man auch 100% normal erfolgreich sein und dabei jede Menge Spaß haben kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.