[Zuwachs] KW 42

IMG_3088 Die Woche ist rum und es kamen viele Bücher die ich erwartet habe und auch kleine Überraschungen. Ich habe Bücher bei Tauschticket gefunden die nun schon lange auf meiner Wunschliste standen und es gab liebe Kartenpost von MacBaylie. Alles in allem nicht nur auf Bücherebene eine erfolgreiche Woche auch eine neue Arbeitsstelle habe ich endlich gefunden, aber dazu werde ich morgen oder Dienstag mehr schreiben. 5 Prints und zwei EBooks haben hier Einzug erhalten und werden zum Teil auch bald gelesen. Ist es für Euch eigentlich wichtig zu wissen woher die Bücher kommen oder ob es REs sind oder nicht?

Todesengel von Andreas Eschbach (GT)
Hört du den Tod von Andreas Götz (GW)
Zur Hölle mit Bridget von Paige Harbison (RE)
Der Ernst des Lebens macht auch keinen Spaß von Christoph Wortberg (RE)
Vertauscht von Fiona Rempt (GR)
Nightmares von Jason Segal (RE)
Frisch entführt von Michaela Grünig (RE)

Ich finde es ist eine schöne bunte Mischung.

Ein strahlend weißer Racheengel geht um in der Stadt, heißt es, der überall dort auftaucht, wo Unschuldige in Gefahr sind, und diejenigen, die ihnen Gewalt antun, brutal bestraft: Ist das wirklich nur die Schutzbehauptung eines alten Mannes, der Selbstjustiz geübt hat?
Ein Journalist deckt auf: Es gibt diese Gestalt tatsächlich – er kann es beweisen.
Und damit nimmt das Verhängnis seinen Lauf …

Wie klingt ein letzter Atemzug? Ein Wettlauf gegen die Zeit.
Linus stürzt vom Himmel in die tiefste Hölle: Eben noch hat er das Glück mit seiner großen Liebe Lucy genossen, da wird seine Mutter entführt! Doch als statt einer Lösegeldforderung mysteriöse Audiodateien eintreffen, wird Linus schnell klar, dass der Entführer ihn herausfordert. Denn Linus besitzt das perfekte Gehör. So wird er immer tiefer in ein perfides Spiel gezwungen, in dem es am Ende nicht nur um das Leben seiner Mutter geht, sondern auch um das von Lucy.

Ein atemlos spannender Thriller von Andreas Götz (Stirb leise, mein Engel), in dessen Mittelpunkt ein obsessiver Killer steht, der besessen ist vom Klang des Todes. Erinnert an Grenouille aus Süskinds „Das Parfüm“.

Band 1
Text von Jason Segel
Aus dem Englischen von Simone Wiemken

Schlafe, Charlie, schlaf ruhig ein, im Traum wird es noch schlimmer sein …

Kalter Kaffee, Unmengen Wasser, Klebeband zum Augenaufhalten: Der zwölfjährige Charlie versucht alles, um bloß nicht einzuschlafen. Seit er in der Villa seiner neuen Stiefmutter lebt, wird er Nacht für Nacht von absolut gruseligen Albträumen heimgesucht. Aber warum wirken die Monster und Ungeheuer soviel echter als andere Träume? Charlie muss sich etwas einfallen lassen, wenn er jemals wieder ruhig schlafen will.

Das erste Buch von Hollywood-Liebling und Muppets-Autor Jason Segel – bekannt aus How I Met Your Mother – als Auftakt einer Trilogie voller subtilem Grusel und viel Spaß.
Perfekt für alle ab 10 Jahren: witzig, fantastisch und doch aus dem Kinderleben gegriffen.

Was Bridget will, setzt sie durch. Immer. Zuhause macht sie ihrer Stiefmutter das Leben zur Hölle, in der Schule tanzen alle nach ihrer Pfeife. Bis eine Neue auf die Winchester Prep kommt: Anna Judge – Judge wie Richterin. Und mit Anna ändert sich alles: Die Lehrer fallen nicht mehr auf Bridgets Masche rein, ihr Fan-Club verkleinert sich blitzartig. Als eines Tages sich auch noch ihr Freund Liam abwendet, baut Bridget, total irritiert, einen katastrophalen Unfall! Sie ist nicht tot – aber auch nicht lebendig. Stattdessen ist sie in einer Schattenwelt gefangen, in der ihr Anna Judge zeigt, was für eine Mega-Zicke sie war. Bridget hat genau eine Chance, das zu ändern und ins Leben zurückzukehren. Oder für immer zu gehen.

„Ein großartiges Teenie-Thema, witzig. klug und pointiert geschrieben!“
L.A. Times

Zwei ungleiche Brüder und ein tragischer Vorfall – der die Kulissen einer scheinbar intakten Familie ins Wanken bringt. Ein überwältigender Roman – poetisch, direkt und unerwartet humorvoll.

Lenny hat seinen älteren Bruder Jakob immer bewundert. Den Großen, den Alleskönner. Doch jetzt ist Jakob tot. Lenny beginnt, Fragen zu stellen. Wer war sein Bruder? Wer ist er selbst? Und was, zum Teufel, ist der Sinn des Lebens ohne Jakob? Da trifft Lenny auf Rosa. Sie kannte seinen Bruder. Besser als er ahnt … Und je mehr Lenny über Jakob erfährt, desto näher kommt er sich selbst. Am Ende wird er seinen Bruder gesucht und sich selbst, das Leben und die Liebe gefunden haben.

Pum ist ein lebhaftes Mädchen, immer fröhlich und aufgeschlossen und genauso šflippig wie ihre Eltern. Yannick dagegen ist schüchtern, in sich gekehrt und kreativ. Die beiden kennen sich nicht, aber an ihrem 13.Geburtstag ändert sich ihr Leben für immer: Ihre Eltern teilen ihnen mit, dass sie bei der Geburt vertauscht worden sind.

Pum reagiert wütend und kann es nicht fassen, dass ihre Eltern sie so lange belogen haben. Die stillere Yannick beschäftigt sich stattdessen mit den Fragen, was all das für ihr bisheriges und künftiges Leben bedeutet. Pum ergreift die Initiative und meldet sich bei Yannick. Sie lernen sich kennen und schmieden einen Plan: Nach einem Urlaub, den sie mit den jeweils «anderen Eltern» verbringen, wollen sie entscheiden, bei wem sie künftig leben wollen.

Fiona Rempt kreiert ein Szenario, in dem viele jugendliche Leser sich wieder ’finden werden: Sind meine Eltern wirklich meine Eltern? Gehöre ich nicht eigentlich in eine ganz andere Familie?

Witzig und amüsant, alle Fans von Bridget Jones werden Vicky Leenders lieben! Vicky Leenders, die verwöhnte und etwas naive Tochter eines reichen und einflussreichen Kölner Geschäftsmannes, verliebt sich in Tom Schneider, dem Star einer TV Soap-Opera, die in der Kölner Südstadt spielt. Da für sie die Grenzen zwischen Fiktion und Realität nicht immer eindeutig verlaufen, hält sie das Alkoholproblem, mit dem Tom sich laut der Regenbogenpresse herumschlägt, für echt, und entführt ihn kurzerhand, um ihn zum Entzug zu zwingen. Über ihre Abenteuer bei dieser Entführung schreibt sie in einem Blog. Natürlich bleibt diese Entführung nicht unbemerkt, sie ruft die Polizei und einen Reporter des lokalen Boulevardblatts auf den Plan…

2 Gedanken zu „[Zuwachs] KW 42

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.