[Zuwachs] KW 46

Diesmal kommt der Zuachs Post wieder etwas verspätet. Wir waren das ganze Wochenende unterwegs und so kam ich nicht zum Bloggen. Ich hoffe ihr verzeiht 😉 So viel gibt es diese Woche auch gar nicht auch wenn ein Buch dabei ist was nun schon länger auf meine Wunschliste rumkroch 😉 Dazu ein Wanderbuch für das ich mich schon vor Ewigkeiten hatte und nun endlich angekommen ist und der weiße Zettel das ist mein Platzhalter im Regal für ein EBook das ich von einer Autorin angeboten bekam.

Die Blume des Schmerzes von Brenna Yovanoff (GT)
Asche von Lori Handeland (WB)
Wächter der Unterkunft von Sandra Todorovic (RE)

Daphne, Luzifers Tochter, verlässt die Hölle, um auf der Erde nach ihrem verschollenen Bruder zu suchen. Ihr zur Seite steht Truman Flynn, ein junger Mann, der die Narben seines Herzens auch am Körper trägt. Gemeinsam reisen sie durch ein düsteres, grausames Land, auf der Suche und auf der Flucht: Denn Azrael, der Engel des Todes, schickt seine Schergen, um Daphne zu vernichten. Bald sehen sich Daphne und Truman gefangen in einem Kampf zwischen gefallenen Engeln und göttlichen Rächern, zwischen Himmel und Hölle, zwischen Gut und Böse, und wer auf welcher Seite steht, wird von Tag zu Tag unsicherer.

Jetzt beginnt die letzte Schlacht – diese Worte raunt Ruthie ihrer Pflegetochter Elizabeth Phoenix zu, bevor sie stirbt, Tage später erwacht Liz im Krankenhaus, heimgesucht von finsteren Visionen. Was hat es mit Ruthies geheimnisvollen Worten auf sich? Und warum taucht ausgerechnet jetzt Liz‘ Ex-Geliebter Jimmy Sanducci wieder auf? Unversehens gerät die ehemalige Polizistin zwischen die Fronten eines Krieges übernatürlicher Mächte, und die wieder entflammte Leidenschaft für Jimmy führt nicht nur Liz an den Rand des Abgrunds …

 

Die siebzehnjährige Sara geht in New York an dieselbe Highschool, an der ihr Vater Rektor ist. Den Tod ihrer Mutter hat sie noch nicht überwunden, doch bei ihren Freunden findet sie Halt. Über die Stimmen in Ihrem Kopf, und das permanente Gefühl beobachtet zu werden, kann sie jedoch mit niemandem reden, wenn sie nicht riskieren will, für verrückt erklärt zu werden. Als sie jedoch eines Tages unverhofft in die blauesten Augen aller Zeiten blickt, droht ihr genau das zu passieren – sie kann keinen klaren Gedanken mehr fassen und verfällt ihrem neuen Mitschüler Dante Craven praktisch augenblicklich mit Haut und Haar. Doch der scheinbar nur 2 Jahre ältere Dante schleppt ein düsteres Geheimnis mit sich herum: Eigentlich ist er bereits 219 Jahre alt und gehört den unsterblichen Wächtern an, die auf der einen Seite gegen Dämonen kämpfen und auf der anderen die Pforte in ihre Heimat aufstoßen wollen. Plötzlich findet sich die verliebte Sara in einem unerbittlichen Krieg wieder, der bereits seit Jahrhunderten tobt und bei dem scheinbar keine Partei einen Vorteil hat – bis Sara auftaucht … Eher ein romantischer Liebesroman, der mit seiner Intensität dem jugendlichen Übermut seiner Protagonisten Rechnung trägt, ist >>Wächter der Dunkelheit<< aber auch eine faszinierende Fantasy-Geschichte, die ein paar altbekannte Zutaten zu einer interessanten neuen Mischung vereint. Sowohl für Romantiker als auch für Fantasy-Fans ein Muss. Band 1 der Reihe „Wächter der Unterwelt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.