[Zuwachs] KW 51, Wichteln und Überraschung!!!

Wobei ich mit der Überraschung anfange. Heute klingelte der Postbote. Mein mann sagte direkt das ist für Dich. Na ja ist ja auch meistens so ;-), aber ich wusste nicht was es hätte sein sollen. Der Postbote streckte mir ein kleines Päckchen entgegen. Der Absender Friederike. Friederike kenne ich von den Buchgesichtern. Wir haben zusammen das Halloweenwichteln organisiert und organisieren gerade das Valentinswichteln bei den Buchgesichtern. Wobei sie mehr macht wie ich 😉 aber zurück zum Thema. Das Päckchen habe ich direkt aufgerissen und was sehen meine Augen da. Ein Buch das wirklich schon lange auf meiner Wunschliste steht, eine Karte, einen kleinen Weihnachtsmann und kleine Schokokugeln 😉 Freddy ist wirklich verrückt. In der Karte hat sie mir dann für die Mithilfe beim Wichteln gedankt und das sie hofft das wir noch lange befreundet sein werden. Hach das geht einem doch runter wie Öl schon ohne tolle Geschenke und mit ist es echt wunderbar.
Freddy, ich weiß ja nicht ob Du ab und an hier liest: Ganz vielen lieben Dank es ist toll so eine liebe Person kennen gelernt zu haben wie Dich!!!

Dann wurde heute endlich ausgepackt. Nachdem bei den Buchgesichtern Halloween gewichtelt wurde, fiel es Weihnachten aus, einfach zu kurz hintereinander. Bei Lovelybooks war die Anmeldefrist verstrichen, aber es gab noch das Blutbuchwichteln in einer der Gruppen bei FB bei denen ich Mitglied bin. Schon länger stand das Päckchen hier im Schlafzimmer und schielte mich jeden Morgen an. ich schwöre es rief mir zu ich sollte es öffnen, aber ich ließ brav die Finger davon. Wie geschrieben war es dann heute endlich soweit es durfte ausgepackt werden und ich machte das auch direkt nach dem Aufstehen, lang genug gewartet.
Hervor kam ein roter Karton mit vielen tollen Sachen. Zum Einen war eins meiner Wunschbücher drin: Seelensplitter von Michael Koglin. Dann zwei Sinnessalzebäder. ein schönes Engelchen, zwei Drachenbilder, einmal Milka Kakao (den sieht man auf dem Bild gar nicht) und viele kleine Weihnachtsmänner und Marzipanbarren. Auch hier muss/will ich ganz lieb Danke sagen an Daisy Cutter, ein Mitglied dieser Gruppe mit der ich bisher nicht wirklich viel zu tun hatte, aber was nicht ist kann ja noch werden.

Nun aber zu meinem Zuwachs, zu dem die beiden oben genannten Bücher dazu gehören 😉 Diese Woche gab es einiges an Nachschub und dabei ist noch gar nicht Weihnachten. Ein Buch habe ich beim Weihnachtsgewinnspiel von Lies & Lausch gewonnen. Eins habe ich bei Nessie gewonnen, dort habe ich noch auf den letzten Drücker mitgemacht und habe tatsächlich einen Preis gewonnen. Ihr Adventskalender geht noch bis zum 24.12. also nichts wie hin. Es lohnt sich jeden Tag.
Dann kam noch ein Wanderbuch an. So steigt mein SuB kurz vor Weihnachten noch um einige Bücher an, aber die Regal dürfen ja auch nicht leer werden.

Walter Hutschendorf ist weg! Und mit dem Verschwinden des Bonner Schnapsfabrikanten ist es auch mit der Ruhe für Britta Brandner vorbei, wird sie doch mit der Suche nach ihrem Arbeitgeber beauftragt.
Dass ihr die trinkfeste, rheinische Frohnatur Margot zur Seite steht, die mangelnden Sachverstand durch großen Enthusiasmus wettzumachen sucht, erleichtert die Lage nicht wirklich. Dennoch kommt das ungleiche Gespann mit seinen unkonventionellen Ermittlungsansätzen dem dunklen Familiengeheimnis der Hutschendorfs schon bald gefährlich nahe

Wenn das Böse nicht endet

Fünf Kinder verschwinden. Spurlos. Dann werden zwei Leichen gefunden. Für Kriminalkommissarin Senda Barhi beginnt ein persönlicher Albtraum. Mit allen Mitteln verfolgt sie die Spur des Mörders. Bis er Selbstmord begeht. Zwölf Jahre später kommen wieder Kinder ums Leben – auf die gleiche Art. Senda ahnt, dass ihr ein verhängnisvoller Fehler unterlaufen ist …

Als Senda Barhi den Fall des Kindermörders in Los Angeles studiert, weiß sie sofort, dass es sich dabei um den Mann handelt, den sie vor Jahren in Paris jagte und der ihr in letzter Sekunde entkam. Nun hofft sie, den angesehenen französischen Unternehmer Raphael Schiller, von dem sie glaubt, dass er die Taten begangen hat, endlich fassen zu können. Sie muss nur noch beweisen, dass der amerikanische Verdächtige Vincent Connely und Schiller ein und dieselbe Person sind. Zusammen mit Toni Perez, Sergeant des Los Angeles Police Department, verfolgt die französische Kommissarin jede noch so kleine Spur. Schiller scheint mit den Jahren noch gerissener, noch kaltblütiger geworden zu sein. Und er weiß, dass Senda ihm auf den Fersen ist …

Die 14-jährige Ashley ist verschwunden. Ist sie mit ihrer Internetbekanntschaft Bobby durchgebrannt? Dafür sind ihre Spuren verdächtig professionell verwischt. FBI-Agentin Lucy Guardino findet schnell heraus, dass Bobby seit Wochen keinen Kontakt mehr zu Ashley hatte. Wer auch immer sich als Bobby ausgegeben hat, Ashley befindet sich jetzt in seiner Hand. Und sein grausames Spiel hat gerade erst begonnen. Denn mit psychischer Gewalt will er das Mädchen von sich abhängig machen.

»Es wird mich töten, Lina«, sagte Carolin. »Uns alle.« Die junge Polizistin Lina Andersen kennt Carolin aus einer Gruppentherapie. Lina hatte schon damals Carolines paranoide Züge bemerkt, deshalb schickt sie die Frau nun weg. Außerdem will Lina nichts mehr mit der Vergangenheit zu tun haben. Das ist vorbei. Eine Woche später steht Lina vor Carolins Leiche. Die junge Frau wurde brutal ermordet. Als eine weitere ehemalige Teilnehmerin der Therapiegruppe umgebracht wird, kann Lina nicht mehr vor der Vergangenheit fliehen. Die alten Dämonen sind erwacht …

Ein Fluch scheint über der ehemaligen Schulklasse von Jean Sheridan zu liegen. Bereits fünf ihrer früheren Mitschülerinnen sind auf tragische Weise ums Leben gekommen. Noch ahnt niemand, dass ein wahnsinniger Serienkiller, der sich selbst »die Eule« nennt, dahinter steckt. Wird er sein mörderisches Werk bei dem bevorstehenden Klassentreffen vollenden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.