Die blanvalet-Challenge 2014

ABGEBROCHEN

Bevor ich weiterhin ein schlechtes Gewissen habe weil ich mehr Blanvalet Bücher lesen müsste breche ich diese Challenge hier ab. Ich hätte noch nicht mal mehr so viele Bücher wie ich für das Jahr bräuchte und komme auf jeden Fall in den nächsten Monaten kaum zum Lesen. Somit möchte ich mich auch nicht weiter unter Druck setzen und hier diese Challenge beenden. Vielleicht starte ich im nächsten Jahr einen neuen Versuch

blanvalet 2014Auch hier mache ich dieses Jahr weiter. Ich hoffe das ich diesmal nicht ganz so auf dem letzten Drücker bin mit der Erfüllung des Solls. Liegen doch wahrlich genug blanvalet Bücher auf meinem SuB

Die Regeln:
Im Zeitraum vom 01.01. – 31.12.2014 sollen mindestens 20 Bücher des Blanvalet-Verlags gelesen und rezensiert werden (es muss der Verlag auf dem Buchcover erkennbar sein). Limes und Penhaligon zählen nicht zur Challenge.

Ein späterer Einstieg in die Challenge ist kein Problem, jedoch zählen erst die ab der Anmeldung rezensierten Bücher! Es lohnt sich also, sich vorher anzumelden und es einfach zu probieren.

Meine gelesenen Bücher für die Challenge:

Januar:
Wer ins kalte Wasser springt … von Bähr/Böhm -> Rezension
40 Stunden von Kathrin Lange -> Rezension

Februar:
Das sechste Herz von Claudia Puhlfürst -> Rezension

März:
Eistochter von Dawn Rae Miller -> Rezension
Das 8. Geständnis von James Patterson -> Rezension

April:

Mai:
Vergiss das mit dem Prinzen von Pippa Wright -> Rezension

Juni:
Aus tiefster Seele von Samantha Hayes -> Rezension

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.