[Gebabbel] Goodbye 2015

Etwas spät kommt nun mein Verabschiedungspost aus 2015. Wir hatten Besuch und ich wollte mir in Ruhe alles durch den Kopf gehen  und alles Revue passieren lassen. Das letzte Jahr war eigentlich ein ruhiges Jahr. Es gab nicht so viele erwähnenswerte Sachen und vor allem nicht so viel negatives. Es gab ein Ereignis das mich schon getroffen hat, aber auch schöne Erlebnisse die das Jahr positiver erscheinen lassen. Veränderungen gab es kaum, aber lest selbst.

Familie: Hier gab es das negative Ereignis des Jahres und ohne ins Detail zu gehen bin ich traurig, fassungslos und enttäuscht das es so gekommen ist, wenn man aus heiterem Himmel quasi abserviert wird ist das schon hart. Ich hatte mir einfach eine andere Entwicklung gewünscht und bin auch ein Mensch mit dem man reden kann, doch fällt es mir hier auch nicht leicht einfach drüber hinweg zu gehen verletzt worden zu sein und noch nicht mal eine Entschuldigung zu hören. Ich würde mir wünschen, wenn es sich wieder einrenkt. Glaube aber nicht wirklich daran, dafür müsste erst einmal eine Einsicht kommen. So gehe ich aus 2015 mit einem Familienmitglied weniger, das nicht gestorben ist, aber auf eigenem Wunsch den Kontakt abgebrochen hat 🙁
Meine Große hat ihre Ausbildung beendet und wurde dafür sogar vom Arbeitgeber und von der IHK wegen ihrer guten Leistungen geehrt. zuvor kam noch ihre Hochzeit mir dem besten Schwiegersohn dem man sich wünschen kann 😉 Es passt einfach. Neben den wirklich tollen Erlebnissen gab es leider auch eine nicht so schöne Sache, die hoffentlich 2016 besser läuft. Ich würde mich freuen 😉
Der Junior wird langsam erwachsen, doch gibt es immer noch nichts zu bemängeln. Er erledigt seine Pflichten, ist gut in der Schule. Kümmert sich um seinen Konfirmationsunterricht. Diese steht im April an. Das letzte große Fest was wir ausrichten müssen und ein Schritt ins erwachsen werden. So langsam macht er sich um seine berufliche Zukunft Gedanken und das was er so im Kopf hat gefällt mir. Also wirklich alles Super.
Mein Mann…Acht Jahr sind wir nun verheiratet, bald neun Jahre zusammen und gestritten haben wir noch nie. Allerdings ist das nicht mein Verdienst 😉 Es gab für mich dieses Jahr eine Phase wo ich vieles angezweifelt habe und bin froh das er das mit mir durchgestanden hat.
Ansonsten gibt es wirklich nichts zu berichten in meiner Familie. Alles gesund und munter, was doch die Hauptsache ist.

Freunde: Ja sie fehlt immer noch gar sehr. Meine Nadja. Sie hat mir jemand ganz liebes da gelassen…ihren Mann und ich freue mich das der Kontakt so gut ist. Mit ihm kann ich in Erinnerungen schwelgen, aber auch schon mal meine Trauer ausleben. Er wäre da, wenn ich ihn brauchen würde und ist der Mensch der mich wohl am Meisten versteht. Ich dachte ja nach einem Jahr wird es besser und ja es wird etwas besser aber nie gut. Es gibt Termine bei denen ich an kaum was anderes denken kann, Todestag, Geburtstag, Hochzeitstag, Weihnachten und Musik bei der ich in Tränen ausbreche…immer noch. Ich rede mit ihr, wenn mir was auf dem Herzen liegt und überlege was sie mir geraten hätte. Nadja war mein Lieblingsmensch wie Namika sie in ihrem Lied beschreibt. Einfach die Person die mich am besten kannte.
Aber es gibt oder gab nicht nur Trauer. Ich habe endlich Steffi sehen können. Wir haben es tatsächlich mal geschafft hinzufahren und es war ein toller Tag. Leider sind die Tage immer zu kurz. Ich freue mich total das der Kontakt trotz der Entfernung so gut hält und weiß das ich, wenn auch etwas weiter weg, eine wirklich gute Freundin habe.
Andere Kontakte waren recht sporadisch, aber nicht jeder hat immer Zeit und eigentlich hilft es auch schon zu wissen das da Menschen sind auf die man sich verlassen kann. Ab und zu ein piep wäre dann wirklich toll und klappt auch bei zwei von dreien 😉

Hobby Lesen: Eigentlich braucht ihr da nur meinen Bücherrückblick zu lesen, dann wisst ihr alles 😉 Ich hatte ein tolles Bücherjahr auch wenn meine gelesenen Bücher rückläufig sind. Ich bin damit zufrieden. Ich konnte auf der Buchmesse viele nette Menschen treffen und habe mich auch sehr gefreut unter dem Jahr einige sehen zu können. Sandra vom Buch Magazin ist eine ganz liebe und endlich haben wir uns persönlich getroffen, dazu gab es noch der Bücherstammtisch den ich in der ersten Jahreshälfte regelmäßig besucht habe. Doch ist das dann auf meiner Seite etwas eingeschlafen. Eigentlich habe ich schon vor wieder hin zu fahren. Doch die Zugkosten sind so hoch und so überlegt man zweimal ob es einem Wert ist für einen Tag fast 100 Euro auszugeben. Mal schauen was das Jahr 2016 bringt. Auf jeden Fall wieder Buchmesse in Frankfurt und wenn meine Ma das wahr macht was sie vor hat dann auch in Leipzig. Ich werde berichten.

Besondere Ereignisse: Da fällt mir ganz spontan das Wochenende in Berlin mit meinem Mann ein. Er und meine Eltern haben mir zum Geburtstag ein Wochenende in Berlin mit Wirtz Konzert Besuch geschenkt. Das Konzert war einfach Hammer und das ganze Wochenende war ein Traum. Bummeln, lecker Essen, Berlin sehen und das ganze mit meinem Mann. Einfach Zeit zu zweit weit ab von Zuhause. Viel Zeit für uns. Das war super und hat einfach nur gut getan. Wir beide haben gesagt das wir das wenigstens einmal im Jahr machen sollten. Es gibt Aufschwung und ein Hochgefühl das bei jedem Gedanken daran zurück kommt.
Ansonsten gab es nicht viel. Es war ein arbeitsreiches Jahr mit Höhen und Tiefen, aber doch überwiegend geradlinig verlaufend .

Meine Wünsche für 2015: Gesundheit. Ganz wichtig, denn sowohl Micha wie auch ich sind momentan angeschlagen. Ich muss noch zum Dok und bei Micha fehlt noch die Diagnose, doch hoffe ich das er um eine OP herum kommt. Ich würde mich wünschen das ein Gespräch von der richtigen Seite kommt und sich auch da wieder alles einrenkt und ansonsten darf es gerne so weiter laufen wie das letzte halbe Jahr.

Danke an alle meine Lieben, die mich unterstützen und manch einen Tag auch ertragen müssen 😉 Danke an all meine Leser und Follower ohne Euch wäre mein Blog nur halb so schön. Danke auch an alle Verlage und Autoren, die mir neue Geschichten senden oder auch nur Fragen ob ich ihre Geschichten lesen mag.

Ich wünsche all meinen Lesern, Familie, Freunden, Bekannten ein tolles 2016. Bleibt gesund!!!

2 Gedanken zu „[Gebabbel] Goodbye 2015

  1. Hallo Natalie,

    danke, dass du uns an deinem Jahr 2015 teilhaben lässt.
    Das mit dem Kontaktabbruch des Familienmitglieds tut mir leid, aber Reisende soll man ziehen lassen, auch wenn es weh tut (kenne so etwas auch).

    Meine Tochter hat 2015 ebenfalls ihre 2. Ausbildung abgeschlossen (hat mit 19 Jahren bereits eine Ausbildung zur Hotelkauffrau und eine zur Pharmazeutisch-Kaufmännischen Assistentin in einer Apotheke).

    Ansonsten wünsche ich dir ein tolles neues Jahr und viel Spaß beim Lesen!

    Liebe Grüße von
    Sabine

    • Huhu Sabine,

      ja eigentlich hast Du recht und Reisende sollte man nicht aufhalten, aber in dem Fall ist es mehr wie schwer und will ich eigentlich auch nicht.

      Liebe Grüße
      Natalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.