[Gedanken] Manche Tage sollte man einfach streichen…Jahre auch

So lautete letztes Jahr mein Post auf Facebook. Es war ein Gefühl das in dem Moment einfach raus musste. Kurz vorher bekam ich die wirklich schlimme Nachricht das meine „Kleine“ einen schweren Unfall hatte. Mehr Infos gab es nicht und das bange warten begann. Wir wussten nur das sie gegen einen Baum gefahren ist und raus geschnitten werden musste. Ein Horrorszenario. Ihr Vater lies es sich nicht nehmen zur Unfallstelle zu fahren und hielt uns auf dem Laufenden. Die erste Nachricht von ihm nahm mir fast jegliche Hoffnung: Sie wurde mit dem Hubschrauber abtransportiert…das macht man doch nur mit den ganz schwer Verletzten, mit denen die in Lebensgefahr schweben. Nun hielt uns auch nichts mehr Zuhause und wir machten uns auf den Weg in die Klinik. Eine gute Stunde Fahrt die wir die kommenden Tage noch öfter fahren sollten. Eine Nacht voll bangen Wartens auch wenn wir da schon wussten das sie viele Schutzengel gehabt haben muss. Doch es war der Beginn einer langen Serie von vielen Unglücksfällen von denen wir uns alle nur recht langsam erholten. Immer wenn wir dachten das es nun besser wird gab es die nächste Hiobs Botschaft.

Link zum Bericht beim 112-Magazin

Nun ein Jahr danach kann man sagen das es uns stärker gemacht hat, als Familie. Es hat uns gezeigt was wichtig ist und das alle Streitereien unwichtig sind wenn es drauf ankommt. Wir sehen uns öfter, schreiben, telefonieren. Wenn dieser Unfall für etwas gut war, dann dafür. Wir sind im Juni mit einem blauen Auge davon gekommen. Ich habe meine Kleine noch nie so stark gesehen. Sie ist Erwachsen geworden und hat alle Unwägbarkeiten perfekt gemeistert. Ich bin so stolz auf sie. Hab Dich lieb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.