[Statistik] Mein Bücherjahr 2013

Nun gibt es den Bücherrückblick für 2013. Nach meinem persönlichen Rückblick kommen hier nun viele Zahlen und Einblicke in mein Bücherjahr.
Ich habe mehr gelesen als in 2012: 231 Bücher sind es tatsächlich geworden. Zwischendrin sah es wirklich nach den 250 Büchern aus die ich anvisiert hatte, aber es gab dann doch einiges was mich vom Lesen abhielt. So stieg auch mein SuB und das wo ich letztes Jahr so stolz war auf 150 runter gekommen zu sein, aber es gibt einfach zu viele Bücher die ich lesen mag

Gelesen: Sage und schreibe  231 Bücher verteilt auf  81737 Seiten. Das ist ein Durchschnitt von 6811 Seiten pro Monat. Momentan beläuft sich mein SuB auf 194 Bücher damit komme ich immer noch nicht übers Jahr, aber ich komme nah dran. Außerdem heißt dass das mein SuB um 44 Bücher gestiegen ist. Denn Ende 2012 waren es nur 150 Bücher die hier standen. Also sollte ich mich mal wieder an meinen SuB Abbau machen.

Leserunden: Auch dieses Jahr gab es viele Leserunden, die ich mitgemacht habe. Insgesamt waren es aber weniger wie im letzten Jahr, nur 14 Bücher,  was wohl auch daran lag das Lies & Lausch seine Pforten geschlossen hat und dieses Forum einfach mein Lieblingsplatz für Leserunden war. Gekommen ist dafür das Katze mit Buch Forum in dem ebenfalls Leserunden statt finden, die ähnlich denen von Lies & Lausch sind. Außerdem habe ich zwei Leserunden beim Büchertreff mitgemacht, ein paar bei Was liest Du? und auch eine bei Lovelybooks und Buchgesichter. Teilweise habe ich mir die Bücher selber gekauft, bei den Buchgesichtern geht es nur mit gekauften Buch und bei Lovelybooks habe ich einfach nie Glück wenn ich mich für Freiexemplare bewerbe.

Rezensionsexemplare: Die geliebten Bücher für die ich nur Lesen und rezensieren muss, bei denen ich aber nun bestimmt von dem ein oder anderen schief angeschaut werde weil es wirklich eine ganze Menge waren. ich Danke Autoren und Verlagen dafür. Ich habe dieses Jahr so viele Indies entdeckt, die ich sonst vermutlich nicht gelesen hätte und bei denen ich mich nun auf Fortsetzungen freue. Ich stehe dazu das mein Hobby in diesem Umfang schwer möglich wäre wenn ich diese Gaben nicht bekommen würde und ich bin sehr dankbar dafür. Ich bin aber kein Schmarotzer, denn ich weiß was es heißt REs zu bekommen und halte mich an mir selbst gestellte Fristen. Viele viele REs gab es auf den Messen und das ganz ohne das ich was dafür konnte. Wir bekamen sie einfach geschenkt. Danke auch hier!!! Ihr wollt gewiss eine Zahl wissen und es sind sage und schreibe 134 Stück. Eine immense Steigerung gegenüber 2012. Es kamen viele Verlage dazu die auch anfragten ob ich bestimmte Bücher lesen mag. Außerdem meine Mitarbeit beim Buch-Magazin. Danke Danke Danke!!!

Gekauft: Wie immer habe ich nicht viel gekauft. Es waren nur 20 Bücher für die ich Geld ausgegeben habe. 20 Bücher die zum Teil noch auf meinem SuB liegen und bei denen ich einfach nicht warten konnte bis ich sie bei einer der Tauschplattformen bekommen kann. Ich habe sie gerne gekauft und gelesen werden sie auf jeden Fall. Fragt sich nur wann 😉

Getauscht: Getauscht habe ich dieses Jahr ebenfalls mehr wie letztes Jahr. 51 Bücher kamen durch Tauschticket, Blogger- oder Facebooktauschaktionen zu mir. Kein SuB Abbau, aber jede Menge neuer Lesestoff

Geliehen: Geliehen habe ich mir nicht so viel. Es waren 45 Bücher die mir andere Leser zur Verfügung stellten. Ich bin immernoch in der Wanderbuchgruppe, habe mich aber etwas zurück gehalten da ich auch hier keine langen Liegezeiten mag und doch lagen einige WBs nun sehr lange weil ich erstmal die REs abbauen wollte. Aber nun hat sich alles wieder etwas normalisiert und es wird wieder im Wechsel gelesen

Gewonnen: Es ist witzig denn auch dieses Jahr habe ich, wie im letzten, 19 Bücher gewonnen. Kein einziges beim Adventskalender, aber dann mal für Leserunden, bei der SuB Abbau Challenge und bei Bloggewinnspielen!!!

Geschenkt: Ja geschenkte Bücher gab es dieses Jahr auf der Messe bzw. auf den Messen, beim Wichteln und sonst…nirgends. Weihnachten bekam ich nichts Richtung Buch und auch zum Geburtstag gab es wenn dann Gutscheine. Also nicht viele geschenkte Bücher, aber mehr wie letztes Jahr: 29 Bücher waren es

Mein aktueller SuB: Das Grausthema. ich muss dazu sagen ich liebe meine Bücher. Ich hebe die wenigsten Bücher auf und so gibt es nur meinen SuB der meine Regale im Schlafzimmer füllt. Zum jetzigen Zeitpunkt sind es 194 Stück. ich bin schon froh wieder unter 200 zu sein, aber es ist mehr wie letztes Jahr. Was sagt mir das? Nichts….ich werde weiter lesen ohne mich unter Druck zu setzen und werde so weiterhin verliebt meine Regale anschauen können 😉

Challenges: Dieses Jahr habe ich an mehreren Challenges mitgemacht. Es machte Spaß, schränkt aber auch ein wenig ein. Gerade an den Monaten wo so unheimlich viele REs hier lagen.
Projekt 52 habe ich nach drei Monaten aufgegeben weil ich laufend hinterher hing oder mir nichts passendes einfiel.
Die MIRA Taschenbuch Challenge konnte ich schon früh als erledigt sehen. Dank dem Imprint Darkiss, von dem Labe ich fast jedes Buch gelesen und geliebt habe. 17 Bücher habe ich dort gelesen. 12 waren nur gefordert. Diese Challenge werde ich 2014 weiter führen. Ich lese viel MIRA und Darkiss und so erledigt sich die Challenge fast von alleine.
Dann gab es die Verlags-SuB Challenge, die aus privaten Gründen nicht bis zum Ende des Jahres geführt wurde. Einen monat habe ich nicht geschafft, aber die anderen alle und hatte sogar das Glück ein Buch zu gewinnen. bis jetzt habe ich noch nichts gelesen das sie 2014 wieder läuft.
Als viertes und letztes habe ich bei der blanvalet-Challenge mitgemacht. Erst dachte ich dass ich die Vorgabe von 20 Büchern mit Links schaffe. Steht doch viel Blanvalet in meinem Schrank. Doch dann fehlten doch noch Bücher, die ich im Dezember sozusagen auf den letzten Drücker aufgeholt habe. 22 Bücher von 20 geforderten sind es dann doch geworden und auch hier werde ich wieder mitmachen

Meine Highlights: Es ist so schwer die Highlights zu küren, aber ich werde es in verschiedenen Bereichen versuchen ;-). Es gab nicht in jedem Monat Highlights aus allen Bereichen, aber es gab viele gute Bücher

Im Genre Jugendbuch/Fantasy:
Januar:  Der geheime Name von Daniela Winterfeld -> Rezension
Februar: Herzblut Bd.1: Gegen alle Regeln von Melissa Darnell -> Rezension
März: In dieser ganz besonderen Nacht von Nicole C. Vosseler -> Rezension
Juni: Die Erben der alten Zeit Band 1 von Marita Sydow Hamann -> Rezension
Juli: Gelöscht von Teri Terry -> Rezension
September: Die Samurai-Prinzessin von Corinna Bomann -> Rezension
Oktober: Die gestohlene Zeit von Heike Eva Schmidt -> Rezension
November: Drowning von Rachel Ward -> Rezension
Dezember: Speechless von Hannah Harrington -> Rezension

Im Genre Krimi/Thriller
Januar: Zehntausend Augen von Klaus Seibel -> Rezension
März: Seelenriss von Hanna Winter -> Rezension
April: Fida von Stefanie Maucher -> Rezension
Mai: Das Flüstern der Albträume von Mary Burton -> Rezension
Juli: Schwesterlein komm stirb mit mir von Karen Sanders -> Rezension
August: Wut von Martin Krist -> Rezension
September: Kind des bösen von Steve Mosby -> Rezension
Oktober: Der Puppenfänger von Joana Brouwer -> Rezension
November: Kraut & Rübchen von Elke Pistor -> Rezension
Dezember: Brixton Hill von Zoë Beck -> Rezension

Und andere Bücher:
April: Die Landkarte der Liebe von Lucy Clarke -> Rezension
Mai: Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes -> Rezension
September: Tanz auf Glas von Ka Hancock -> Rezension
November: Sei mein Stern von Amanda Frost -> Rezension
Dezember: Liebesschmarrn und Erdbeerblues von Angelika Schwarzhuber -> Rezension

Die Jahreshighlights waren für mich im Fantasy/Jugendbuchbereich:

– Speechless von Hannah Harrington

Ein ganz besonderes Buch, das sich auch als Aufklärungslektüre in der Schule zum Thema Mobbung eignet.

Im Krimi/Thrillerbereich:

– Zehntausend Augen von Klaus Seibel

Klaus Seibel hat hier einen Krimi geschaffen, der so ganz anderes endet als erwartet.

Im Bereich Sonstige

– Tanz auf Glas von Ka Hancock

Dieses Buch hat mich auf 100 Seiten heulen lassen. Es geht um Krebs, aber nicht nur sondern auch um bipolare Störung. Diese Mischung ergab ein sehr gefühlvolles und emotionales Buch

Alle Achtung für jeden der nun die über 1300 Wörter gelesen hat und einen herzlichen Dank das ihr überhaupt meine Texte lest, denn sonst würde dieser Blog nur halb so viel Spaß machen. Danke für viele Kommentare und Tipps. Für viele viele tolle Stunden!!!

Ein Gedanke zu „[Statistik] Mein Bücherjahr 2013

  1. Nachdem du jetzt fast eine Kurzgeschichte geschrieben hast muss ich sagen wow 🙂
    Wie du ja weißt bin ich begeistert was und wie schnell du liest. Aber das es soooo viele Seiten waren, war mir entgangen. Wunsche dir ein Buchreiches und Lesewütiges Jahr und bin gespannt welche Schätze du lesen wirst.
    lg Ramona 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.