[Wichteln] Das Blutwichteln

Ja das Blutwichteln fand bei Facebook in der Horrorgruppe statt. Obwohl ich ja auch noch das Wichteln bei Buchgesichter mit organisiere wollte ich nicht auf das WIchteln bei FB verzichten. Das hatte zur Folge das mir ein kleines Mißgeschick passierte, aber von Vorne.

Meine beiden Wichtelpakete kamen an einem Tag an, das eine mit Kürbis auf dem anderen stand Wichteltod und es war Blut verschmiert…na ahnt ihr welches ich welchem Wichteln zugeordnet habe?!? Genau das Wichteltod Päckchen wurde auch fotografiert und in den Wichtelpost gesetzt, da kein Einwand der Wichtelmama kam ging ich davon aus das alles richtig ist wie ich es mir dachte.

Es schlug 0 Uhr am 31.10.2013 und in der Facebookgruppe wurde ausgepackt. Ich machte mein Wichteltod Paket auf und war hin und weg. So viele tolle Sachen. Ich berichtete fleißig und ging zufrieden ins Bett. Auch Bilder zeigte ich sofort nur auf meine Wichtelmama kam ich nicht und auch die Hinweise brachten mich nicht weiter, aber das ist ja nicht unbedingt ungewöhnlich. Ich beschloss am nächsten Tag weiter zu forschen.

Da erreichte mich aber dann schon eine Nachricht von Carmen die das Wichteln mit organsiert hatte: Das Päckchen ist das Falsche, oha das ist dumm, also doch vertauscht und rasch das zweite Paket hinzu geholt. IMG_2359
Das Päckchen mit dem Kürbis war das Päckchen für die Blutwichtelgruppe. Schaut doch mal wie harmlos es aussieht, wer kann denn das ahnen 😉 Übrigens habe nicht ich es fallen lassen, die Post ist nicht ganz harmlos damit umgegangen, aber immerhin kam es an. Ist ja auch nicht immer selbstverständlich. Also ran an die Schere und aufpacken.
IMG_2360 Oben auf wieder eine Serviette und dieser Kürbis der mir ja außen schon begnete. Meine Wichtelmama wollte es spannend für mich gestalten. Dabei musste ich doch schon zwei Wochen das Päckchen jeden Abend anschauen wenn ich ins Bett ging und vor allem widerstehen. Also auch die Serviette runter und schauen was dann zum Vorschein kommt.
IMG_2361 Ui sind das viele tolle Sachen und ich sehe schon wo der tolle Duft her kommt. Denn meine Wichtelmama hat mich mit Yankee Candle Tarts beglückt. Nun habe ich einen großen Vorrat, was auch gut so ist denn hier gibt es die Dinger nicht. Wenn überhaupt dann mal in Billigversion und die sind bei weitem nicht so gut. Das ganze Paket roch nach Zimt und Caramel nach Marshmallows und ähnlichen tollen Düften.
IMG_2362 Aber auch Skelette waren zu sehen die den Transport nicht überlebt haben. Beide hatten einen Oberschenkelhalsbruch, aber sie bewachten trotzdem noch die eckigen Päckchen. Zwei Stück waren es und ihr ahnt es bestimmt es waren Bücher. Aber erstmal weiter schauen im Paket denn dort gab es noch etwas für meine Schokosucht. Lecker Bounty und Toffifee, die den gestrigen Abend nicht überlebt haben.

Nun aber an die eckigen Päckchen. Die Skelette haben sich nicht zur Wehr gesetzt und ich habe zwei Thriller ausgepackt die ich auf die Wunschliste gesetzt hatte. Nacht ohne Angst von Angélique Mundt und Der Schmerzsammler von
IMG_2363 Martin Conrath kamen zum Vorschein. Auch wenn sich die Bücher momentan stapeln freue ich mich sehr diese Bücher zu besitzen und auch bald lesen zu können.

An dieser Stelle möchte ich meiner Wichtelmama Steffi Schaaf recht herzlich Danken. Ich konnte sie nach Ausschlussverfahren und auf Grund der Adresse raus filtern. Sie hat mir mit dem Päckchen eine Riesenfreude gemacht und ich habe es nicht bereut beim Wichteln mitgemacht zu haben. So wenig das ich mich fürs bevorstehende Weihnachtswichteln direkt angemeldet habe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.