[Zuwachs] KW 14

IMG_3311 Es gab wieder neue Bücher. Ein paar von meiner Wunschliste, ein anderes weil es einfach zu gut klang um es nicht lesen zu wollen. Endlich habe ich auch das Buch mit der Orimoto Anleitung von Dominik Meissner, was bedeutet ich muss mir ein älteres Hardcover Buch besorgen 😉 Ein Danke geht an Moni alias Bücherlöwe. Sie hat mir Bis aufs Haar geschickt und dazu noch zwei Hörbücher, Lesezeichen und Brause, die schon gegessen wurde 😉 Übrigens kamen diese Bücher alle noch im März. Diesen Monat bin ich bisher Buchfrei.

Wir lieben Papier (GT)
Engelskalt von Samuel Bjørk (RE)
My sweetest Escape von Chelsea M. Cameron  (RE)
Bis aufs Haar von K.A. Harrington (GT)

Wir lieben Papier! – Über 50 inspirierende Projekte. Über 50 inspirierende Projekte, die zeigen wie aus dem Alltagsmaterial Papier beeindruckende Objekte entstehen. Papier in seiner ganzen Vielfalt – von edel gemusterten Designpapieren bis hin zu Zeitungsseiten. Die bezauberndste Kreationen selber machen: ausgefallene Schmuckstücke, Wohnraumaccessoires, Partydeko. 144 Seiten, 23,7 x 25,7 cm, Hardcover

Ein Spaziergänger findet im norwegischen Wald ein totes Mädchen, das mit einem Springseil an einem Baum aufgehängt wurde und ein Schild um den Hals trägt: „Ich reise allein.“ Kommissar Holger Munch beschließt, sich der Hilfe seiner Kollegin Mia Krüger zu versichern, deren Spürsinn unschlagbar ist. Er reist auf die Insel Hitra, um sie abzuholen. Was Munch nicht weiß: Mia hat sich dorthin zurückgezogen, um sich umzubringen. Doch als sie die Bilder des toten Mädchens sieht, entdeckt sie ein Detail, das bisher übersehen wurde – und das darauf schließen lässt, dass es nicht bei dem einen Opfer bleiben wird …

Die Vergangenheit wird dich immer einholen. Noch vor wenigen Monaten führte Joscelyn Archer das perfekte Teenagerleben. Dann kam dieser Abend, an dem ihre Welt zerbrach. Seitdem ist ihr alles egal. Niemals wird sie wieder das Mädchen werden, das sie einst war. Doch Campus-Bad-Boy Dusty scheint aus irgendeinem Grund entschlossen, sie aus ihrem Schneckenhaus herauszulocken. Und wenn sie nicht aufpasst, wecken seine grünen Augen und sein schelmisches Lächeln Gefühle in ihr, die sie nicht mehr verdient hat. Sie ahnt nicht, dass auch Dusty ein Geheimnis hat. Aus jener Nacht, in der ihr altes Leben endete. Ein Geheimnis, das so schwer wiegt, dass es die Seele von Jos mit einem Schlag erneut zerschmettern könnte.

Morgans Freund Flynn ist tot, gestorben bei einem Autounfall. Doch irgendetwas stimmt nicht. Es gibt keine Beerdigung, kein Grab, keine Aufzeichnungen über ihn im Krankenhaus. War es wirklich ein Unfall? Morgan beginnt nachzuforschen. Als sie zufällig Evan begegnet, werden ihre Zweifel immer lauter, denn Evan sieht haargenau so aus wie Flynn. Wie ist das möglich? Ihre Suche nach der Wahrheit führt Morgan nicht nur zu den verlassenen Orten der Stadt, sondern bringt sie Schritt für Schritt auch demjenigen näher, der im Geheimen die Fäden in der Hand hält. Morgan ahnt nicht, in welcher Gefahr sie schwebt, bis es beinahe zu spät ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.