[Zuwachs] KW 39

IMG_3511 Diese Woche ist erst KW 39 und endlich kommen mal wieder pünktlich die neuen Bücher der Woche. Es sind jedoch nicht nur Bücher angekommen. Eins der Bücher brachte auch direkt tolle Goodies. Der To Go Becher von Ein wunderbares Jahr von Laura Dave habe ich nun schon öfter gesehen. Ich hatte auch versucht ihn zu gewinnen…doch leider kein Glück. Nun kam er ganz unerwartet mit zwei tollen Lesezeichen aus dem Hause Blanvalet. Überhaupt ist der zuwachs diese Woche recht Randomhouse-lastig. Drei Bücher kamen hier an und bevölkern nun mein Regal. Da geht der True-Crime-Thriller von Michael Tsokos fast unter 😉 aber ganz bestimmt nicht beim Lesen. Es soll der Beginn einer Serie sein und ich bin sehr gespannt wie Michael Tsokos alleine einen Thriller schreibt.
Welches Buch steht auch auf Eurer Wunschliste? Was kam bei Euch an? Und welche Rezension interessiert Euch besonders?

Find me von Romily Bernard (RE)
Zerschunden von Michael Tsokos (RE)
The third twin von C.J. Omololu (RE)
Mein Stück vom Himmel von Robin Gold (RE)

Ja es sind alles Rezensionsexemplare. Ich habe lange überlegt ob ich dazu etwas schreiben soll, auch weil gestern wiedermal ein Posting auftauchte in dem von raffgierigen Bloggern und auch Rezensionsexemplaren Abstand genommen wird. Ich denke jeder soll es so machen wie er kann und will. Sicher ist es nicht schön wenn es beim bloggen nur darum geht kostenlos Bücher abzugreifen. Das verurteile ich ebenso wie die meisten Blogger. Noch schlimmer ist es wenn Bücher einkassiert werden und die passenden Rezensionen dazu auch gleich noch geklaut werden. Doch man sollte nicht daraus, das viel angefragt und auch unangefragt ankommt bei einem Blogger, der vielleicht dazu noch wenig Follower hat, darauf schließen das er eben nur schnorren will. Manchmal mache ich mir dann so meine Gedanken. Mein SuB ist recht hoch (allerdings subben nur wenige REs die werden in der Regel innerhalb von einem Kalendermonat gelesen, da achte ich sehr drauf.) Ich fordere REs an und ich habe nette Follower, doch im Vergleich zu der Zeit die ich schon blogge doch wenige. Das stört mich auch gar nicht. Ich mag meine Leser und freue mich über Kommentierer…doch das ist hier gerade nicht Thema. Sieht mein Blog dann nach einem Schnorrer-Blog aus? Ich gehe auf Messen nie zu den Verlagen und frage nach Büchern. Eher nach Leseproben, doch natürlich freue ich mich über Geschenke…wer tut das nicht? Ich gehe auch nicht mit der Absicht auf die Messe die günstigsten Bücher zu ergattern…ich liebe daran die Treffen mit lieben Bekannten die man das ganze Jahr nicht sieht und natürlich auch dem ein oder anderen Autoren…Ich bin kein Schnorrer, doch ich stehe dazu das ich mir mein Hobby nur so wie ich es betreibe leisten kann, weil ich Bücher für Verlage rezensiere. Dafür bin ich den Verlagen Dankbar und werde es auch nie als selbstverständlich sehen. Sicher kaufe ich auch Bücher, aber die meisten ertausche ich. Die Alternative ist natürlich die Onleihe oder Skoobe, da würde ich dann auch nicht mehr kaufen, nur andere Bücher lesen vermutlich oder aktuelles eben später lesen. Somit erfreue ich mich jedes Mal den Büchern die von Verlagen kommen und werde es auch weiter so machen. Solange bis ich keine Lust mehr auf das Rezensieren habe und werde vielleicht besser das ein oder andere Mal diese typischen verpackten Kritiken an Bloggern überlesen ^^
Mein Statement zu dem irgendwie immer wieder auftauchenden Thema 😉

Ein Hacker-Girl auf den Spuren des Killers!

Finde mich! – Diese Nachricht findet Wick im Tagebuch ihrer ehemaligen besten Freundin Tessa, das eines Nachts vor ihrer Tür liegt. Aber Tessa ist tot. Selbstmord. Wick will sich eigentlich raushalten. Mit einem kriminellen, untergetauchten Vater und einem höllisch neugierigen Cop im Nacken, ist es schwer genug, ihr »normales« Leben in der neuen Pflegefamilie aufrechtzuerhalten. Vor allem darf ihr heimlicher Nebenverdienst als Hackerin nicht auffliegen. Doch nach ein paar Klicks ist klar, dass Tessa das Opfer eines Unbekannten wurde, und der hat schon ein neues Ziel im Blick: Wicks kleine Schwester Lily …

in Serienkiller, der europaweit in der Nähe von Flughäfen zuschlägt. Er ist schnell, er ist unberechenbar, und er ist nicht zu fassen. Seine Opfer: Alleinstehende Frauen, auf deren Körper er seine ganz persönliche Signatur hinterlässt. Ein Fall für Rechtsmediziner Fred Abel vom Bundeskriminalamt, der plötzlich tiefer in den Fall involviert ist, als er möchte. Denn der Hauptverdächtige ist ein alter Freund, dessen kleine Tochter im Sterben liegt.

Der Auftakt zu einer hochspannenden Serie, die auf authentischen Fällen und echten Ermittlungen basiert – von Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner.
„Nichts ist so grausam wie die Realität – eine fulminante Mischung aus Fakten und Fiktion!“ Sebastian Fitzek

Ihr imaginärer Drilling Alicia begleitet Lexie und ihre eineiige Zwillingsschwester Ava schon seit ihrer Kindheit. Heute, als Teenager, geben sich die beiden bei Dates gerne mal als Alicia aus. Ein Spiel mit dem Feuer … Als zwei von Alicias Dates brutal ermordet werden, deuten die DNA-Spuren auf Lexie und Ava hin. Lexie bleibt nicht viel Zeit, um die Wahrheit herauszufinden. Denn jetzt ist auch ihr bester Freund Zane in Gefahr …

Das Glück ist wie eine Kugel Eis: Man muss es genießen, bevor es schmilzt.

Clover Gray ist verzweifelt: Ihr Traum von der eigenen Bäckerei ist zerbrochen, und wenn sie nicht bald Geld auftreibt, wird sie das geliebte Haus ihrer Großmutter verlieren. Als ein landesweiter Eis-Wettbewerb ausgerufen wird, wittert Clover ihre Chance für einen Neuanfang – denn sie hat ein Händchen für süße Köstlichkeiten und das perfekte Rezept im Kopf. Doch dann verliebt sie sich in ihren gefährlichsten Rivalen Cal, für den der Sieg mindestens genauso wichtig ist wie für Clover. Denn das Leben seiner kleinen Tochter hängt davon ab …

8 Gedanken zu „[Zuwachs] KW 39

  1. „Mein Stück vom Himmel“ klingt sehr schön…da bin ich sehr gespannt auf die Rezi. „Zerschunden“ habe ich auch gerade hier liegen und werde es die nächste oder übernächste Woche lesen.
    Und den Becher hatte ich bisher nicht gesehen…aber ich bin ganz neidisch, denn er sieht wirklich toll aus 🙂

  2. Hallo Natalie,

    ich sehe es genauso wie Du. Ich habe auch wenig Follower, aber alle meine Follower (ich glaub es sind nur 39) sind mir ans Herz gewachsen. Und klar, auch ich frage ab und zu nach einen Rezi Buch an und freue mich auf das ein oder andere Geschenk. Aber für mich auch kein Muss.
    Übrigens ist der True Crime Roman von Michael Tsokos auch auf meiner Wunschliste. Vielleicht kaufe ich mir den ja auf der FBM. Und hoffe, Dich da vielleicht auch zu treffen 🙂
    In diesem Sinne einen schönen Sonntag
    Liebe Grüße von Anja
    vom kleinen Bücherzimmer

  3. Guten Morgen, ich gehöre ja eher zu den stillen Lesern.
    Diesmal interessiert mich deine Rezi zu dem neuen Tsokos sehr 🙂
    Ich finde das Thema Blogger und Bücher, mittlerweile echt anstrengend. Oft hat man das Gefühl, das nur abgegriffen wird (was nicht auf dich zu trifft. Wenn man mit den meisten Bloggern tauschen möchte, hat man natürlich nicht das richtige (was auch nicht auf dich zutrifft 🙂 ) und bei Gewinnspielen gewinnen auch immer nur Blogger-Kollegen, das alles lässt dir Zahl der Blogs derer ich folge, wirklich schrumpfen.
    Schönen Sonntag,
    LG Kerstin

    • Danke für Deine Antwort als stille Leserin. Schön auch von Dir zu lesen 😉
      Ich finde es anstrengend das untereinander ständig kritisiert wird und so viel Neid herrscht bei manchen Bloggern. Angefangen bei: Wie kann jemand so viel Lesen, der liest doch nicht vernünftig und kennt die Geschichten nicht mehr.“ Bis hin auch zu: Wie kann man nur so einen SuB anhäufen und natürlich das aktuelle Thema: Wieso greifen manche so viele Bücher ab. Ich denke immer Leben und Leben lassen und auch wenn es mir oft in den Fingern juckt halte ich doch meistens meinen Mund.

      Wünsche Dir auch einen schönen Sonntag
      Natalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.